T, U, V

Workcamp: Rediscovering Soviet Heritage

Der Service Civil International, kurz SCI, ist eine internationalen Organisation, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und interkulturellen Austausch einsetzt.

Ausstellungseröffnung: Terror in der Provinz Brandenburg. Frühe Konzentrationslager 1933/34

Bis zum Sommer 1933 entstanden allein in der damaligen Provinz Brandenburg neun Konzentrationslager. Genutzt wurden leerstehende Fabrikgebäude, Garagen, alte Schulen oder Keller.

Seminar für Kinder: "Die Ausgrenzung war total"

Im Zentrum des Seminars steht die Lebensgeschichte von Ernst Grube, der als Kind von den Nationalsozialisten ausgegrenzt und verfolgt wurde.

» … ohne Worte … keine Tränen.« – Erinnern an die Ermordung der letzten Sinti und Roma in Auschwitz-Birkenau 1944

Am 2. August 2017 jährt sich die »Liquidation des Zigeunerfamilienlagers« in Auschwitz-Birkenau zum 73. Mal. SS-Angehörige ermordeten in der Nacht auf den 3.

Handbuch zum Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus in Europa 1933/39 bis 1945

Ein Handbuch widmet sich in länderspezifischen Beiträgen dem Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus in Europa von 1933 bis 1945 und bietet auf Basis des aktuellen Forschungsstands eine umfassende Gesamtschau.

Anpassung und Widerstand: Die Familie Chotzen

Ein Video-Tutorial leitet Schüler_innen der Sekundarstufe II in einer Unterrichtseinheit zur Geschichte der jüdischen Familie Chotzen an.

Lettland unter deutscher Besatzung 1941-1944. Der lettische Anteil am Holocaust

Katrin Reichelt widmet sich der Kollaboration im deutsch besetzten Lettland, zeigt deren Dimension auf. Sie thematisiert auch Akte von Unterstützung und Solidarität seitens der lettischen Mehrheitsbevölkerung gegenüber verfolgten Jüdinnen und Juden, die jedoch zahlenmäßig gering blieben.

Vortrag: „Seiner Majestät höchst loyale Feindausländer“

Vortrag von Dr. Reimer Möller über deutsche Emigranten in der britischen Armee als Ermittler von NS-Kriegsverbrechen und Gerichtspersonen der britischen Militärjustiz.

Ausstellungseröffnung: Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen

In der Gedenkstätte Sachsenhausen wird die neue Dauerausstellung „Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen“ eröffnet.

Buchvorstellung und Gespräch: »Als Blinder in Theresienstadt. Der Münchner Schriftsteller Norbert Stern«

Der jüdische Schriftsteller und Privatgelehrte Norbert Stern (1881–1964) studierte Philosophie, promovierte in Bern und war Generalsekretär des Reichsverbands der Deutschen Moden-In

Inhalt abgleichen