Staatssicherheit (MfS)

1950

"Dem Volk auf der Spur…" Staatliche Berichterstattung über Bevölkerungsstimmungen im Kommunismus

Was denkt die Bevölkerung? Welche Probleme bewegen das Volk? Welche Ansichten haben die Menschen von der politischen Elite?

Der Fall Wolfgang Schnur - ein unmögliches Leben. Eine filmisch-kritische Auseinandersetzung mit dem Leben des Wolfgang Schnur

Er war ganz oben. Dann stürzte er ins Bodenlose. Stasi-Spitzel, DDR-Oppositionellen-Anwalt, Wendepolitiker in einer Person: Wolfgang Schnur.

Auf Spurensuche - Unidentifizierte Bilder im Fotobestand

Im Stasi-Unterlagen-Archiv gibt es zahlreiche Fotoaufnahmen, denen der Kontext, die Datierung oder die Ortsangaben fehlen.

Zwischen Abschottung und Funktionalität - Die Architektur der Stasi

Die Stasi erhielt 1950 ihren Sitz mitten in einem Wohngebiet in Berlin-Lichtenberg.

Geschichte entschlüsseln - Alte Schriften in den Stasi-Akten

111 Aktenkilometer, Tausende Foto-, Film- und Tonaufnahmen – das gehört zum Erbe des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Es dokumentiert die Herrschaftsmethoden im DDR-Sta

Vortrag und Führung: Verbergen, Verdecken, Verschlüsseln - Die Sprache der Stasi

Ein Meer an Abkürzungen, endlose Schachtelsätze, bürokratisch-militärische Wortungetüme: Die DDR-Staatssicherheit arbeitete in ein

Vortrag und Film: 25 Jahre Akteneinsicht - Historische Aufarbeitung durch Wissenschaft und Medien

Monatelang erkämpft, aber auch heftig umstritten: Die Öffnung der Stasi-Unterlagen im Januar 1992.

Wachregiment "Feliks Dzierzynski" - Ein besonderes Kapitel Adlershofer Geschichte

Berlin-Adlershof hat sein Gesicht gründlich geändert. Kaum vorstellbar, wie es hier 1989 aussah: Fernsehen der DDR, Akademie der Wissenschaften der DDR und Kasernen.

Handwerker des Archivs - Die Restaurierungswerkstatt des BStU

Warum sind Stasi-Unterlagen auf saurem Papier schneller vom Verfall bedroht? Wieso gefährden alte Klebebänder die Stasi-Akten?

Inhalt abgleichen