Forschung zu Nationalsozialismus

Save the Date: 14. Europäische Sommer-Universität Ravensbrück

Die Relevanz materieller Zeugnisse für die Historiographie der NS-Konzentrationslager und ihre zukünftige Bedeutung in der historisch-politischen Bildungsarbeit rücken mehr und mehr

Vortrag: Zur Transformation des sowjetischen Gedenkortes bei Trostenez in einen gesamteuropäischen Erinnerungsort

Der Ort der Massenvernichtung Malyj Trostenez in Weißrussland, der schon zu Zeiten der Sowjetunion zum Gedenkort wurde, soll gegenwärtig in einen gesamteuropäischen Erinnerungsort u

Tagung: Täter/innen und Opfer im Nationalsozialismus und die Bedeutung von Geschlecht

Richard Merländer, geboren 1874 in Mühlheim an der Ruhr, wurde als Jude und Homosexueller durch die Nationalsozialist/innen aus der Gesellschaft ausgeschlossen, 1942 wurde er in

Sammelaufruf: “Stumme Zeugnisse 1939 – Der deutsche Überfall auf Polen in Bildern und Dokumenten”

Am 1. September 2019 jährt sich der deutsche Überfall auf Polen zum 80. Mal. Das Datum markiert den Beginn des Zweiten Weltkrieges in Europa.

Vortrag: Auschwitz 1942–1945 und die Zeit der Todesmärsche. Präsentation von Band 16 des Editionsprojekts Judenverfolgung

Band 16 der Dokumentenedition "Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945" zeigt anhand zahlreicher Dokumente ve

Call for Papers: "Polnische Häftlinge in den KZ-Systemen Dachau und Flossenbürg"

Mit über 70.000 Personen bildeten polnische Frauen und Männer eine der größten Häftlingsgruppen in den bayerischen Konzentrationslagern Dachau und Flossenbü

30. Arbeitstreffen der Ravensbrück-Forschung: SS-Aufseherinnen: Gewaltverhältnisse in Konzentrationslagern

Thema der Tagung sind die Gewaltverhältnisse im System der Konzentrationslager für Frauen. Gab es eine geschlechtsspezifische Form von Gewalt?

Tagung: Vergessen und Erinnert. Erinnern und Gedenken an die einstigen nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager

Das Wissenschaftliche Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien organisiert die nunmehr fünfte Konferenz eines Konferenzzyklus, in dessen Mittelpunkt die Geschichte

Inhalt abgleichen