Archive

Call for Application: NS-Verfolgung, Zwangsarbeit und Displaced Persons vor Ort. ITS-Rechercheseminar für Mitglieder lokaler Aufarbeitungs-, Bildungs- und Gedenkinitiativen

Erkunden Sie Europas größtes Archiv zur Geschichte der nationalsozialistischen Verbrechen und ihrer Nachwirkungen, tauschen Sie sich über Forschungs- und Vermittlungsmöglichkei

Tag der Archive: Demokratie und Bürgerrechte im Stasi-Unterlagen-Archiv

Die Verfassung der DDR garantierte zwar die Bürgerrechte, die Realität sah jedoch anders aus.

Arabische Muslim_innen und der Nationalsozialismus und die Bestände des International Tracing Service (ITS)

Philip Landgrebe schreibt über unterschiedliche Berührungspunkte arabischer Muslime zum Nationalsozialismus und zu den Möglichkeiten das Thema mit Archivbeständen des International Tracing Service (ITS) in der historisch-politischen Bildung zu behandeln.

Geschichte entschlüsseln - Alte Schriften in den Stasi-Akten

111 Aktenkilometer, Tausende Foto-, Film- und Tonaufnahmen – das gehört zum Erbe des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Es dokumentiert die Herrschaftsmethoden im DDR-Sta

31. Archivpädagogenkonferenz: Lernen aus Biographien. Archivpädagogische Zugänge zur NS-Vergangenheit

Der Arbeitskreis Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.

Den Entrechteten eine Stimme geben. Das Gulag-Archiv in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Matthias Bucholz geht auf den Bestand des digitalen Gulag-Archivs der Bundesstiftung Aufarbeitung ein. Er verweist auf das Potenzial der darin gesammelten Interviews mit ehemaligen Häftlingen.

30. Archivpädagogenkonferenz - "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte? Visuelle Quellen in der Historischen Bildungsarbeit"

in

Der Arbeitskreis Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare lädt für den 10. und 11. Juni zu seiner 30.

29. Archivpädagogenkonferenz: Historische Bildungsarbeit digital - Erwartungen, Praxis, Perspektiven

Der Arbeitskreis Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit im VdA-Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv die 29.

Gefährlich anders. Unangepasste Jugendliche in der DDR

In diesem Beitrag beleuchten die Autorinnen das "Anderssein" in der DDR-Geschichte und nehmen hierfür Punks und Jugendkulturen als Beispiel.

Inhalt abgleichen