Antisemitismus

1900

Discover Diversity. Politische Bildung mit Geflüchteten

Eine Handreichung der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus befasst sich mit den Möglichkeiten von politischer Bildung mit und für Geflüchtete, die diese nicht als problematische neue Zielgruppe begreift, sondern auf eine Teilnehmende auf Augenhöhe.

„Machen Sie auch etwas mit Flüchtlingen?“ – Zur Ausrichtung des Arbeitskreises „Räume Öffnen“

Jennifer Farber und Jens Hecker stellen das Netzwerk "Räume öffnen" vor sowie dessen Diskussionen zu einer rassismuskritischen Bildungsarbeit zum Nationalsozialismus.

Zur Arbeit mit geflüchteten Menschen – und zum Thema Flucht – in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

Am Beispiel einer Workshopreihe mit syrischen geflüchteten Frauen zu "Frauen im Nationalsozialismus“ reflektiert Elke Gryglewski Grundlagen und Anforderungen einer Bildungsarbeit mit Geflüchteten.

Beredtes Schweigen? Zum Umgang mit Antisemitismus an der Schule

Die Bandbreite antisemitischer Vorfälle reicht von latent antisemitischen Andeutungen und Zwischentönen bis hin zu verbaler und körperlicher Gewalt.

Expert_innengespräch: Antisemitismus in Deutschland – aktuelle Erscheinungsformen, Diskurse und Handlungsstrategien

Antisemitismus stellt eine permanente gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar. Schließlich sind antisemitische Denk- und Deutungsmuster in allen Teilen der Gesellschaft anzutreffen.

8. Blickwinkel-Tagung: Rechtspopulismus und Judenfeindschaft Kontinuitäten – Brüche – Herausforderungen

Die Zunahme von Rechtspopulismus und Nationalchauvinismus in Deutschland, Europa und den USA stellt die antisemitismuskritische Bildungsarbeit vor neue Herausforderungen. 

Tagung: Antisemitismus als aktuelle Herausforderung. Analyse und Prävention

Der Antisemitismus besitzt eine lange Geschichte; er ist jedoch kein monolithischer Block, sondern (mentalitäts-)geschichtlichen Veränderungen unterworfen.

Tagung: Antisemitismus als politische Theologie

In der bundesdeutschen und europäischen Antisemitismusforschung spielen Theologie und Kirchengeschichte kaum eine Rolle.

Commitment without BORDERS. Eine deutsch-türkische Veranstaltung zu Holocaust Education und Antisemitismusprävention

Das Fachkräfteaustausch- und Vernetzungsprojekt „Commitment without Borders – Transnational Network against Antisemitism“ zwischen Deutschland und der Türkei ist ein&nbs

Inhalt abgleichen