Antisemitismus

1900

Entnazifizierung. Der westalliierte Umgang mit Nationalsozialist*innen, die keine gewesen sein wollten.

In einer Überblicksdarstellung schreibt Ingolf Seidel über alliierte Versuche einer Entnazifizierung Nachkriegsdeutschlands bis zur frühen Gründungsphase der Bundesrepublik Deutschland.

Online-Vortrag: »Mehr Selbstbewusstsein« Der Kampf der Juden für die Weimarer Republik und gegen Antisemitismus

Im Juni 1932 forderte der Berliner Polizeivizepräsident Bernhard Weiß von seinen Glaubensgenossen »Mehr Selbstbewußtsein«.

Buchvorstellung mit Anna Bikont: Wir aus Jedwabne – Polen und Juden während der Shoah

Am 10. Juli 1941 fiel die jüdische Bevölkerung der polnischen Kleinstadt Jedwabne einem Pogrom zum Opfer. Hunderte Männer, Frauen und Kinder wurden in einer Scheune verbrannt.

Online-Workshop: Was tun nach antisemitischen Vorfällen?

Der Workshop “Was tun bei antisemitischen Vorfällen?” stellt auf Basis von Erfahrungen aus der antisemitismuskritischen Bildungsarbeit, der Beratung von Ratsuchenden sowie der Prax

Erinnerungskultur im Wandel: Ein Lernlabor zu Anne Frank im digitalen Zeitalter

Das Lernlabor der Bildungsstätte Anne Frank will als interaktiver Lernraum die Geschichte des Nationalsozialismus und der Shoah vermitteln sowie auf aktuelle Formen von Rassismus und Antisemitismus eingehen. Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte, schreibt über die zugrundeliegenden konzeptionellen Überlegungen.

Inhalt abgleichen