Antisemitismus

1900

Regionalforum: Antisemitismus in Deutschland

Auch mehr als 70 Jahre nach der Shoa sind antisemitische Ressentiments und Denkmuster gegenüber Jüdinnen und Juden in Deutschland an der Tagesordnung.

Buchpräsentation: Globaler Antisemitismus – Eine Spurensuche in den Abgründen der Moderne

Antisemitismus ist zur globalen Integrationsideologie von Islamisten, Neonazis, Globalisierungsfeinden und Antiimperialisten geworden. Deren Hauptfeindbild heute: Israel.

Einführung für pädagogische Fachkräfte: »Flucht im Lebenlauf«

Das Lernmaterial »Flucht im Lebenslauf« erzählt die Lebensgeschichten von drei geflüchteten Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart: Anne Frank aus Deutschland, Hava aus dem

Vortrag: Die KPD und der Judenhass während der Weimarer Republik

Nicht erst in der Schlussphase der Weimarer Republik wurde Judenhass zu einer realen Bedrohung.

Fortbildung: Jüdische Geldverleiher und andere mittelalterliche Klischees

Zu den hartnäckigen Klischees gehört die Vorstellung, dass der Geldverleih im Mittelalter ausschließlich in jüdischen Händen gelegen habe, weil Christen das Zinsnehmen ver

Zwischen „Stillen Helden“ und lautstarkem Engagement – das Ehepaar Michalski im Gespräch

Franz Michalski, Jahrgang 1934, wurde in eine Familie hineingeboren, die nach Ansicht der Nationalsozialisten eine „Mischehe“ war.

Fortbildung: Pädagogische Handlungskompetenzen im Umgang mit Diskriminierung

Antisemitismus und Rassismus sind weder Ausnahmen noch Randphänomene in unserer Gesellschaft. Übergriffe finden auch auf deutschen Schulhöfen und in Klassenzimmern statt.

Inhalt abgleichen