Kultur

Geschichte und Geschichten auf der Bühne. Möglichkeiten und Grenzen von kultureller und historischer Bildung

Bei dem Fachtag "Geschichte und Geschichten auf der Bühne - Möglichkeiten und Grenzen von kultureller und historischer Bildung" der in Kooperation mit dem Landesverband Jeunesse

Jugendtheaterstück: "ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer"

Es freut uns ganz besonders diese Theaterproduktion zum Jugendwiderstand in der NS-Zeit in Ravensbrück zeigen zu können, da wir zu Recherchezwecken einen Aufenthalt in der Mahn- und Geden

Berlin-Premiere des Buches: „Hinter den Kulissen. Inoffizielle Schweriner Theatergeschichten 1968 bis 1989“

Im Mittelpunkt des Buches steht mit dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin einer der renommiertesten Spielorte der DDR.

NS-Gedenkstätten sind Räume theatraler Gestaltung

Welche Erfahrungsräume und Möglichkeiten der Begegnung mit Geschichte durch theaterpädagogische Zugänge in der Gedenkstättenarbeit möglich sind, skizziert Regine Gabriel.

Kunst in zwei Staaten

Die Ausstellung „Kunst und Kalter Krieg – Deutsche Positionen 1945 bis 1989“ wird vorgestellt und einzelne Kunstwerke werden analysiert.

Theater probieren. Politik entdecken.

Ein Material der Bundeszentrale für politische Bildung zur Verknüpfung von Politik und Theater in der Bildungsarbeit.

Kunst als Medium des interdisziplinären Lernens: „Die Spinne und ihr Netz“.

Die Ausstellung ist ein Ergebnis des unter der Leitung des Autors und Illustrators Roman Kroke mit dem Goethe-Gymnasium Berlin und mit dem Gymnasium Haganum (Den Haag/Niederlande) im Mai 2011 durch

Inhalt abgleichen