Holocaust

1941

Vortrag: »Die Shoah« – Worin besteht ihre Singularität im Zeitalter der Genozide?

Immer wieder ist – in Gedenkveranstaltungen sowie in historischen Debatten – die Rede von der Einzigartigkeit des Holocaust, der Singularität der Shoah – als sei dies selbstv

Filmvorführung und Diskussion "Durch den Vorhang" (2016), in Anwesenheit des Regisseurs Arkadij Khaet

Anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocausts lädt das Janusz-Korczak-Haus Berlin Sie herzlich zur Filmvorführung von „Durch den Vorhang&l

Vortrag: Zur Geschichte der Wahrnehmung von Malyj Trostenez

Der Vortrag thematisiert die Probleme der Historisierung sowie Besonderheiten der sowjetischen Wahrnehmung und Gestaltung von Gedenkstätten an den Orten der Massenvernichtung bei Malyj Trosten

Vortrag: Kolonialismus und Nationalsozialismus - Der Holocaust im Spannungsfeld der deutschen Geschichte

Stand der Holocaust, der oft als einzigartig eingestuft wird, in einer historischen Kontinuitätslinie?

»Und es wird kommen der Tag ...« – Zeitzeugengespräch mit Horst Selbiger und Léontine Meijer-van Mensch

Horst Selbiger (*1928) stammt aus einer Berliner jüdischen Familie. Er erlebte die nationalsozialistische Ausgrenzung als Schulkind und war Augenzeuge der Ausschreitungen im November 1938.

Fortbildung und DVD-Präsentation: Mit Film Geschichte verstehen

Wie lassen sich mit mehr als 70 Jahren Abstand Wissen und Kenntnisse zum Holocaust an Jugendliche vermitteln?

»Es gibt kein Verzeihen oder gar Vergebung ...« – Zeitzeugengespräch mit Leon ›Henry‹ Schwarzbaum und Anne Will

Leon ›Henry‹ Schwarzbaum (*1921) stammt aus Hamburg und zog im Alter von zwei Jahren mit seiner polnisch-jüdischen Familie in das oberschlesische Bendzin.

Inhalt abgleichen