Antisemitismus

1900

Fortbildung: Antisemitismus und Islamophobie als Varianten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Die Wahrnehmung von Antisemitismus im öffentlichen Raum oder in pädagogischen Handlungsfeldern bleibt im Allgemeinen diffus.

Film ab! Clips gegen Antisemitismus: Filmfestival und pädagogische Methoden

Seit drei Jahren setzen sich Jugendliche im Projekt „Film ab!” filmisch mit aktuellem Antisemitismus auseinander. Dabei sind über 40 unterschiedliche Filme entstanden.

Neuauflage der Broschüre "Antisemitismus als Problem der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit"

Der vom Bundestag in Auftrag gegebene erste Antisemitismusbericht, der 2012 erschien, konstatierte bei 20 Prozent der Bevölkerung latent antisemitische Einstellungen, die bis in die Mitte der

Anerkennung und Erinnerung in der historisch-politischen Bildungsarbeit

Wie Anerkennung der Geschichte(n) von Zugewanderten als Teil einer anerkennenden Pädagogik wirkt, untersucht Elke Gryglewski in Ihrer Promotionsarbeit.

Neue Perspektiven auf Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit

Die vom IDA herausgegebene Broschüre zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Phänomenen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit auf und analysiert Handlungskonzepte für die praktische pädagogische Arbeit.

Toleranz und respektvolles Miteinander – Ein Leitfaden für kultursensible politische Bildung

Unter Projektleiter Yılmaz Kahraman wurde im Rahmen eines kultursensiblen gegen Diskriminierung und Vorurteile angelegten Projekts eine Handreichung für Lehrer/innen und pädagogische Fachkräfte erstellt, die umfangreiche thematische Einblicke und praxisorientierte Hilfestellungen zu Salafismus, türkischem Nationalismus, Antiziganismus und Antisemitismus bietet.

Anfrage für Beiträge – Call for Papers – im Magazin von „Lernen aus der Geschichte“ im 1. Halbjahr 2014

Die Redaktion des  Webportals ww.lernen-aus-der-geschichte.de  möchte Sie für das erste Halbjahr 2014 erneut dazu  einladen Beiträge für die monatlichen Ausgaben

Workshop: Israelbezogener Antisemitismus oder legitime Kritik an Israel?

Vor dem Hintergrund der historischen deutschen Verbrechen an den Juden wird offener Antisemitismus hierzulande sanktioniert.

Inhalt abgleichen