Sachsenhausen (KZ/Speziallager/Gedenkstätte)

1936

Gedenkveranstaltung: Opfer der Schlussphase des KZ Sachsenhausen

Der Landtag Brandenburg und die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen erinnern aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus mit einer Gedenkveranstaltung an die

Ausstellungseröffnung: Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen

In der Gedenkstätte Sachsenhausen wird die neue Dauerausstellung „Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen“ eröffnet.

Stellenausschreibung: Pädagogische_r Mitarbeiter_in Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht für die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen in 16515 Oranienburg zum 01.07.2017, vergütet mit der Entgeltgruppe 11 TV-L,

Vortrag: Vernichtungspolitik und Zwangsarbeit. Sowjetische Kriegsgefangene in Lagern der Wehrmacht und der SS 1941-1945

Zwischen 1941 und 1945 kamen im Zuge des Vernichtungskriegs der deutschen Wehrmacht gegen die Sowjetunion rund drei Millionen sowjetische Kriegsgefangene in deutschem Gewahrsam ums Leben.

Sonderausstellung: „‘Das schönste Konzentrationslager Deutschlands‘ (‚Lagerarchitekt Bernhard Kuiper). Vom KZ Esterwegen zum KZ Sachsenhausen“

Während das KZ Sachsenhausen für den polnischen Schriftsteller Andrzej Szczypiorski, der als Jugendlicher dorthin verschleppt wurde, „die Landschaft meiner bösen Träume&ld

70. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen

„Es wird noch eine Zeit dauern, bis wir
wieder sprechen, weinen, aufbrüllen können,
hinausschreien können, gellend, dass es das

Stepan Bandera, die OUN und andere Faschisten in NS-Konzentrationslagern

Der umstrittene ukrainische Nationalistenführer Stepan Bandera steht im Mittelpunkt eines Vortrages des Historikers Grzegorz Rossoliñski-Liebe, zu dem die Gedenkstätte Sachsen

Inhalt abgleichen