0-9

Film und Gespräch: „Die Deutschen sind zurück“ Versöhnungsarbeit und Spurensuche in Weißrussland

Seit über 15 Jahren fährt Ulrike Jaeger mit deutschen Jugendlichen nach Belarus.

Kriegsgräberstätten als Orte für Menschenrechtslernen

Michele Barricelli weist auf das geschichtsdidaktische Potenzial von historisch-politischer Menschenrechtsbildung Kriegsgräberstätten hin.

Thementag: Juden in Nordafrika zur Zeit des Zweiten Weltkriegs

Mit der deutschen Besetzung Frankreichs im Juni 1940 gerieten die französischen Kolonialgebiete in Nordafrika unter Verwaltung des kollaborierenden Vichy-Regimes.

Ausstellung: Die Hamburger Curiohaus-Prozesse. Kriegsverbrechen vor britischen Militärgerichten

Der  britische Prozess gegen die Hauptverantwortlichen des KZ Neuengamme war nur einer von insgesamt 190 Prozessen vor britischen Militärgerichten in Hamburg in den Jahren 1945 bis 1949.&

Tagung: Fragen zur Zukunft der Gedenk- und Erinnerungsarbeit

Die Fachtagung zum Thema "Fragen zur Zukunft der Gedenk- und Erinnerungsarbeit" beschäftigt sich mit der Gedenk- und Erinnerungsarbeit zum Zweiten Weltkrieg und zum Holocau

Kriegsgedenken als Event: Der 9. Mai 2015

Der 9. Mai wurde 1945 in der Sowjetunion zum Tag des Sieges ausgerufen und ist heute der weltweit am breitesten zelebrierte Kriegsgedenktag. Der 9.

Vortrag und Diskussion: Der Fall Distomo

Das Aktive Museum und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand laden zusammen mit dem Arbeitskreis Distomo im Rahmenprogramm der Ausstellung „VERFAHREN.

Neu auf Geschichte.Bewusst.Sein.de: "1941: Erste Deportationen von Juden aus Nordwestdeutschland"

Zum Beginn der Deportationen deutscher Juden in Ghettos und Lager vor 75 Jahren präsentiert die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten ein neues Online-Projekt

Inhalt abgleichen