Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion

1941

Podiumsgespräch: "Wendepunkt Stalingrad"

In der Wahrnehmung der Schlacht von Stalingrad klaffen Experten­ wissen und öffentliche Wahrnehmung auseinander.

Lettland unter deutscher Besatzung 1941-1944. Der lettische Anteil am Holocaust

Katrin Reichelt widmet sich der Kollaboration im deutsch besetzten Lettland, zeigt deren Dimension auf. Sie thematisiert auch Akte von Unterstützung und Solidarität seitens der lettischen Mehrheitsbevölkerung gegenüber verfolgten Jüdinnen und Juden, die jedoch zahlenmäßig gering blieben.

Ausstellung: Kinder im Krieg

Aus Anlass des Jahrestages des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 eröffnet die Ausstellung „Kinder und Krieg“.

Vortrag: Vernichtungspolitik und Zwangsarbeit. Sowjetische Kriegsgefangene in Lagern der Wehrmacht und der SS 1941-1945

Zwischen 1941 und 1945 kamen im Zuge des Vernichtungskriegs der deutschen Wehrmacht gegen die Sowjetunion rund drei Millionen sowjetische Kriegsgefangene in deutschem Gewahrsam ums Leben.

Der deutsche Angriff auf die Sowjetunion 1941 und das Schicksal der sowjetischen Juden im Holocaust

Als die deutsche Wehrmacht die Sowjetunion am 22. Juni 1941 überfiel, begann sie einen zuvor unvorstellbaren Vernichtungskrieg, dessen Folgen noch Jahrzehnte nach 1945 sichtbar waren.

Podiumsgespräch: Wehrmachtsbordelle. Nach den Frauen hat bisher niemand gefragt

Vor 75 Jahren überfiel Hitlerdeutschland die Sowjetunion. Dieser Vernichtungskrieg kostete 27 Millionen Sowjetbürgern das Leben.

Inhalt abgleichen