P, Q, R, S

Gedenkveranstaltung: Opfer der Schlussphase des KZ Sachsenhausen

Der Landtag Brandenburg und die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen erinnern aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus mit einer Gedenkveranstaltung an die

Jung, weiblich, feindlich-negativ – die „Frauen für den Frieden“ in Ost-Berlin

Almut Ilsen, selbst ehemalige Aktivistin, erzählt die Geschichte der Ostberliner "Frauen für den Frieden" – eine der wenigen Gruppen, die unabhängig von der Kirche war und seit 1982 bestand.

Majubs Reise. Filmvorführung und Publikumsgespräch mit der Filmemacherin Eva Knopf

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2020 lädt die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin zu einem Filmabend mit anschließendem Publikumsgespräch ein.

Comics als politische Lehrstücke

Die Sammelrezension von Markus Brunner  präsentiert eine breite Palette von Themen in Comicbänden, die Kolonialismus, Partisan*innengeschichten rund um den Spanischen Bürgerkrieg und sozialdemokratische, antifaschistische Kämpfen gegen den austrofaschistischen Ständestaat 1934 aufgreifen.

Buchvorstellung: »Die fotografische Inszenierung des Verbrechens. Ein Album aus Auschwitz«

Die Historiker Tal Bruttmann, Stefan Hördler und Christoph Kreutzmüller legen mit ihrer Studie eine detailgenaue Analyse des »Lili Jacob-Albums« vor.

Buchpräsentation: Fotos aus Sobibor. Eine neu entdeckte Sammlung zum Holocaust

Einige nationalsozialistische Verbrechen haben bis heute keinen angemessenen Platz in der gesellschaftlichen Erinnerung gefunden.

Inhalt abgleichen