Didaktik

Gedenkveranstaltung: Opfer der Schlussphase des KZ Sachsenhausen

Der Landtag Brandenburg und die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen erinnern aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus mit einer Gedenkveranstaltung an die

Veranstaltungsreihe: Krieg und Menschenrechte

Bei der Betrachtung der Verbrechen gegen die Menschheit und ihrer Ahndung geht es vor allem um die zeitgemäße Ausleuchtung der Dimensionen von Täterschaft, Opfern und Verantwortung.

Tweetup: München und der Nationalsozialismus

„Tweetups“ sind mittlerweile Bestandteil der Vermittlungsangebote in Museen und an Erinnerungsorten.

Vortrag und Diskussion: Verbrechen gegen die Menschheit - Ahndung, Erinnerung, Bildung

Bei der Betrachtung von Verbrechen gegen die Menschheit und ihrer Ahndung geht es vor allem um die zeitgemäße Ausleuchtung der Dimensionen von Täterschaft, Opfern und Verantwortung.

Tagung: Historische Authentizität und Medien

"Medien" und "Authentizität" sind Begriffe, die in einer Spannung zueinander stehen.

Ausstellungseröffnung: Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen

In der Gedenkstätte Sachsenhausen wird die neue Dauerausstellung „Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen“ eröffnet.

Buchvorstellung: Orte der Shoah in Polen Gedenkstätten zwischen Mahnmal und Museum

Eine Vielzahl von polnischen Gedenkstätten erinnert an die Ermordung der europäischen Juden während der deutschen Besatzung.

Grauzonen – Bildungsmaterial zu rechten Lebenswelten

Die Agentur für soziale Perspektiven hat einen umfangreichen Bildungsordner zur pädagogischen Arbeit über extrem rechte Entwicklungen in Musik- und Sportsubkulturen herausgegeben.

Interdisziplinärer Workshop: Juristische Zeugenschaft von NS-Verfolgten. Quellen, Kontexte, Deutungen

Zahlreiche jüdische wie nichtjüdische Verfolgte sahen in der juristischen Ahndung der nationalsozialistischen Verbrechen eine Möglichkeit, Taten und Verantwortliche öf

Inhalt abgleichen