Spanischer Bürgerkrieg

1936

Lesung: „Esperanza“ mit der Autorin Marina Caba Rall

Von ihrer Kindheit, vom Leben unter Franco und von dem Jugendfreund Alfonso hat Esperanza nie erzählt.

Ausstellung: „Spanien war ihre Hoffnung“ - Lebensgeschichten Wuppertaler Spanienkämpfer

Ausstellungseröffnung mit Uli Klan (Musik) und einführendem Vortrag von Dieter Nelles.

Datum

25.10.2016 19.00 Uhr

„Es hat die Besten der Welt bewegt ...“ Gedichte und Lieder aus dem Spanischen Bürgerkrieg (1936–1939)

Frauen und Männer aus aller Welt kamen vor siebzig Jahren nach Spanien, um der Republik im Kampf gegen den Faschismus zu Hilfe zu eilen.

Buchvorstellung: Antifranquistischer Kampf und das Erbe des Bürgerkrieges

Soziale Revolution und Konterrevolution, antifaschistischer Kampf und Unabhängigkeitskrieg – vielfältig waren die Geschichtsbilder, die sich die verschiedenen Strömungen der sp

The Visual Front – Bilder der Revolution und des Bürgerkrieges

Ein Online-Katalog mit Plakaten verschiedener republikanischer Institutionen und Gruppen spiegelt den Kampf gegen den faschistischen Militärputsch und zugleich für eine soziale Revolution.

Die zweite Republik, der spanische Bürgerkrieg und der Franquismo im Spanischunterricht

Auf dem Bildungsserver Hamburg findet sich eine Themenseite, in deren Zentrum die Geschichte Spaniens im 20. Jahrhundert liegt, und deren Inhalte sich besonders für fächerübergreifende Unterrichtskonzepte eignen. 

Österreicher/innen für Spaniens Freiheit

Auf der Website des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstands findet sich das von dem ehemaligen Freiwilligen im spanischen Bürgerkrieg erarbeitete „Lexikon der österreichischen Spanienkämpfer“, in dem sich die Kurzbiografien von etwa 1.400 republikanischen Kämpferinnen und Kämpfern sowie zahlreiche historische Dokumente und Fotografien finden. 

The Spanish Earth

Der Dokumentarfilm „The Spanish Earth“, der von einem Filmteam um Joris Ivens und Ernest Hemingway 1937 produziert wurde, spiegelt den spanischen Bürgerkrieg aus der Perspektive der republikanischen Kämpfer wider und ist nicht nur aufgrund seiner beeindruckenden und seltenen Aufnahmen ein ganz besonderes Zeitdokument.

Spanische Erinnerungskultur. Die Assmann'sche Theorie des kulturellen Gedächtnisses und der Bürgerkrieg 1936-1939.

Die Kulturwissenschaftlerin Birgit Sondergeld nimmt in ihrer Arbeit eine Analyse des spanischen Gedenkstättenkomplexes „Espais de la Battalla de l'Ebre“ vor, der an die letzte große Schlacht des spanischen Bürgerkriegs und die Tausenden Kämpferinnen und Kämpfer erinnert, die in den Kämpfen ihr Leben ließen.

Spanienkämpferinnen – ausländische Frauen im Spanischen Bürgerkrieg

Eine fesselnde Gesamtdarstellung der Erfahrungen, Rollen und Kämpfe ausländischer Frauen im Spanischen Bürgerkrieg.

Inhalt abgleichen