Holocaust

1941

Häufig gestellte Fragen zum Holocaust

Häufige Fragen und fundierte Antworten zum nationalsozialistischen Völkermord an den Juden.

Integration durch Partizipation am Erinnerungsdiskurs?

In ihrem Aufsatz stellt Jutta Weduwen das Projekt der "Stadtteilmütter vor und hinterfragt die Ein- und Ausschlussmechanismen einer Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus zugrundeliegen können.

Erinnerungskultur als pädagogische und bildungspolitische Herausforderung

Symposium zur Ausstellung „Abgeschoben in den Tod – Die Deportation von 1001 jüdischen Hannoveranerinnen und Hannoveranern am 15. Dezember 1941 nach Riga“

Stadtrundgang: "Evakuiert in den Osten"

Zur Erinnerung an die Deportationen von Juden aus Augsburg und anderen Gemeinden Schwabens vor 70 Jahren hat das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben eine Veranst

Rettungswiderstand im Zweiten Weltkrieg

Der Beitrag vom Deutschlandfunk beschäftigt sich mit dem neuen Buch von Arno Lustiger über den zivilen Widerstand gegen den Volkermord an den Juden.

Konferenz: Die Shoa in Schule und Öffentlichkeit. Erfahrungen, Erwägungen, Empfehlungen

Die Shoa ist ein Pflichtthema für den Unterricht und omnipräsent in der Öffentlichkeit. Im Umfeld des «Tag des Gedenkens an den Holocaust» vom 27.

Ausstellungseröffnung "Kulmhof – Das unbekannte Vernichtungslager"

Ab dem 8. Dezember 1941 – vor 70 Jahren – ermordete die SS in Kulmhof am Ner (Chełmno nad Nerem) Menschen durch Motorabgase.

Fortbildung: "SchindlersListe" im Unterricht

Durch den Film SCHINDLERS LISTE von Steven Spielberg aus dem Jahr 1993 wurde er weltberühmt: der deutsche Fabrikbesitzer, der unter Einsatz seines Lebens und sei- nes gesamten Vermögens f

"Unbequeme Geschichte? Zeitgemäße Auseinandersetzung mit dem Holocaust im Unterricht"

 "Schon wieder?!" oder "was hat das mit mir zu tun?" sind Aussagen der Jugendlichen, mit denen Pädagoginnen und Pädagogen in der schulischen Auseinan

Inhalt abgleichen