Dachau (KZ/Gedenkstätte)

1933

Call for Papers: "Polnische Häftlinge in den KZ-Systemen Dachau und Flossenbürg"

Mit über 70.000 Personen bildeten polnische Frauen und Männer eine der größten Häftlingsgruppen in den bayerischen Konzentrationslagern Dachau und Flossenbü

Personenbezogene Dokumente aus dem ITS Bad Arolsen in der Arbeit des Max Mannheimer Studienzentrums Dachau

Ein Pilotprojekt zu documentED wurde in Zusammenarbeit mit dem Max Mannheimer Studienzentrum in Dachau erprobt. Steffen Jost und Nina Ritz schildern ihre Erfahrungen und den Mehrwert des Projekts bei der Vorbereitung auf Gedenkstättenfahrten.

Gespräch: Erinnerung und Familiengedächtnis

Die KZ-Gedenkstätte Dachau lädt Sie sehr herzlich ein zum zweiten Abend der Veranstaltungsreihe Erinnerung und Familiengedächtnis.

Gedenkstättenfahrt nach München und Dachau: »Rassismus in Geschichte und Gegenwart«

Wir besuchen die Stadt, in der Hitlers Aufstieg begann und in der die »Weiße Rose« ihre Aktionen gegen den Nationalsozialismus durchführte.

Jugendbegegnung: Zeitzeugengespräche und Workshops zum ehemaligen Konzentrationslager Dachau

Seit 1983 findet in Dachau jeden Sommer eine internationale Jugendbegegnung mit etwa 120 jungen Leuten aus 20 Ländern statt.

Dachauer Zeitzeugengespräch mit Nick Hope

Mit Nick Hope, 1924 als Nikolai Choprenko in der Ukraine geboren, setzt die KZ-Gedenkstätte ihre Veranstaltungsreihe „Dachauer Zeitzeugengespräche“ fort.

Inhalt abgleichen