Podcast

Esther Bauer – Ein Überlebensweg

Esther Bauer wurde 1942 im Alter von18 Jahren in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert. Von dort kam sie in die Lager Freiberg, Auschwitz und Mauthausen. Esther Bauer, in Hamburg geboren, überlebte Terror und Verfolgung. Sie wanderte in die USA aus.

Mit dem Journalisten Burkhard Plemper und dem Schüler Richard Haufe-Ahmels, Preisträger des Geschichtswettbewerbs, sprach sie am 11. November 2011 im KörberForum über Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus, über Neuanfänge nach dem Krieg und Wege des Erinnerns.

Einführung: Sven Tetzlaff, Bereichsleiter Bildung der Körber-Stiftung.

Den Podcast hier hören:

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Zum Podcast auf der Webseite der Körber-Stiftung - wenn Sie die Audiodatei (MP3) herunterladen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link "Zum Podcast", gehen Sie auf "Ziel speichern unter" und wählen Sie Ihren Speicherort aus.

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.