Podcasts

Lange vor den heftigen Kontroversen der 68er Revolte hat sich die politische Philosophin Hannah Arendt mit dem Reizthema Autorität und Politik befasst.

Mehr

Ein interessanter Beitrag zum Ersten Weltkrieg, in dem wichtige Begriffe und Akteure behandelt werden. Es sind originale Tonaufnahmen und Interviews von gegenwärtigen Experten, die zum Thema Erster Weltkrieg arbeiten zu hören

Mehr

Unter dem Titel "Die Stalingrad-Protokolle. Sowjetische Augenzeugen berichten" veröffentlichte in diesem Jahr der Historiker Jochen Hellbeck erstmals eine Sammlung von Dokumenten, welche die sowjetische Perspektive auf die Schlacht von Stalingrad zeigen.

Mehr

Freie Bildungsmaterialien werden für den Schulbereich zunehmend wichtiger.

Mehr

Podcast zu der bewegenden Biografie der Gebrüder Jürgen und Roberto Rosch, die 1984 aus der DDR geflohen sind.

Mehr

Fast genau ein Jahr ist es her, dass die neonazistische Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" aufgeflogen ist. Seither ermitteln die Behörden mehr schlecht als recht.

Mehr

In den Podcasts geben Mitarbeiter/innen von drei Gedenkstätten und einem Museum Auskunft über ihre pädagogische Arbeit und über den Stellenwert von Kontroversität und Emotionalität.

Mehr

Interview mit Sergey Lagodinsky, Mitglied der Repräsentantenversammlung der Jüdischen Gemeinde zu Berlin zu Fragen der Normalität von jüdischem Leben in Deutschland, dem politis

Mehr

Hinter dem Begriff "Kriegskinder" verbergen sich verschiedene Arten von Schicksalen, die in unterschiedlichen Podcasts nachverfolgt werden können.

Mehr

In einem Podcast berichtet die Autorin Hilke Lorenz von ihrer Arbeit zu der Lebenswelt von ehemaligen Kriegskindern

Mehr