Sinti und Roma

1900

Dresden 1936 - Techniken institutionalisierter Verfolgung von Sint_ezze und Rom_nia

Michael Möckel und Claudia Pawlowitsch zeigen anhand einer lokalhistorischen Quelle, wie der Nationalsozialismus die jahrhundertelange Diskriminierung und Verfolgung von Sinti und Roma in einen mörderischen staatlichen Rassismus überführt hat. 

Viele Kämpfe

Das Buch „Viele Kämpfe und vielleicht einige Siege“ greift Geschichte und Gegenwart von Sinti und Roma in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Tschechien auf.

„Wann, wenn nicht jetzt?“ Nachholende Gerechtigkeit für Sinti und Roma im Bildungsbereich

Bildungsgerechtigkeit kann nicht ohne Engagierte aus Schule und Bildungsverwaltung, Politik, Wissenschaft und NGOs gelingen.

Jugendseminar: Sinti und Roma in Europa. Identität, Geschichte, Erinnerung

Im Seminar erforschen wir gemeinsam die Prozesse der Entrechtung, Verdrängung und Ermordung der Sinti und Roma in der Zeit des Nationalsozialismus sowie die Gestaltung der Erinnerung an diese

Jugendseminar: Sinti und Roma in Europa. Identität, Geschichte, Erinnerung

Im Seminar erforschen wir gemeinsam die Prozesse der Entrechtung, Verdrängung und Ermordung der Sinti und Roma in der Zeit des Nationalsozialismus sowie die Gestaltung der Erinnerung an diese

„Antiziganismus/Antiromaismus im Kontext von Grund- und Menschenrechten“

Roma und Sinti gehören weiterhin zu einer der am meisten diskriminierten und ausgegrenzten Minderheiten.

Seminar: Antiziganismus/Antiromaismus – in Geschichte und Gegenwart

Dieses Seminarmodul dient als inhaltlicher Einstieg in das Bildungsprogramm "Kompetent gegen Antiziganismus/Antiromaismus (KogA) – in Geschichte und Gegenwart".

Bildungsprogramm Kompetent gegen Antiziganismus/Antiromaismus (KogA) – in Geschichte und Gegenwart“

Wir möchten Sie auf das modulare Bildungsprogramm 2016 des Projektes „Kompetent gegen Antiziganismus/Antiromaismus (KogA) – in Geschichte und Gegenwart“ aufmerksam

Inhalt abgleichen