Holocaust

1941

Historische Bildung, Begegnung und Sport: Das internationale, interkulturelle Fußballbegegnungsfest

Ausgehend von der Erinnerung an den jüdischen Sportverein SK Bar Kochba Leipzig hat der Jugendhilfeträger Tüpfelhausen – Das Familienportal e.V. die Veranstaltungsreihe des „Internationalen, interkulturellen Fußballbegegnungsfestes“ entwickelt. Der Vereinsvorstandvorsitzende Christoph David Schumacher beschreibt den Rahmen und die Inhalte der vier bisherigen Veranstaltungen.

Vortrag: Auschwitz 1942–1945 und die Zeit der Todesmärsche. Präsentation von Band 16 des Editionsprojekts Judenverfolgung

Band 16 der Dokumentenedition "Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945" zeigt anhand zahlreicher Dokumente ve

Fortbildungsseminar für Lehrer_innen und Lehramtsanwärter_innen: "Auschwitz im Unterricht"

Das Maximilian-Kolbe-Werk lädt Lehrer/-innen und Lehramtsanwärter/-innen zur Anmeldung zur Teilnahme am Fortbildungsseminar "Auschwitz im Unterricht" 2019 ein.

LINIE 41 in Berlin – Filmvorführung und Gespräch mit Natan Grossmann und Tanja Cummings

Der Film LINIE 41 dokumentiert die Rückkehr eines Überlebenden des Ghettos Litzmannstadt zurück ins heutige Łódź.

Symposium: Zeugenschaft im Auschwitz-Prozess

Im Herbst 2017 wurden die Dokumente und Tonbandmitschnitte des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen.

Unterrichtsmaterialien in deutscher Gebärdensprache zu "Deaf Holokaust – Deutsche taube Juden und taube Nationalsozialisten"

Der Historiker Mark Zaurov verweist auf die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit gehörlosen Juden während des Holocaust und stellt Unterrichtsmaterialien hierfür vor.

Judenverfolgung und Zwangsarbeit in Berlin. Zeitzeugengespräch mit Vera Friedländer

Vera Friedländer (geb. 1928) musste als 16-jährige in einer Schuhreparaturwerkstatt der Firma Salamander in der Köpenicker Straße in Kreuzberg Zwangsarbeit leisten.

Inhalt abgleichen