Emigration/Exil

1933

Projektvorstellung "Flucht - Exil - Verfolgung"

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) und Studierende des Touro College Berlin präsentieren einen historisch-interkulturellen Stadtrundgang „Flucht, Exil und Verfolgun

Vortrag und Lesung: "Leben im Land der Täter. Jüdische Remigrantinnen erzählen ihr Leben"

Als sie deportiert werden, untertauchen müssen oder gerade noch fliehen können aus dem nationalsozialistischen Deutschland, sind sie kleine Mädchen oder junge Frauen.

Vortrag: Margrid Bircken - Anna Seghers in Mexiko

Anna Seghers (1900-1983) gehörte nach ihrer erzwungenen Flucht aus Deutschland im Jahr 1933 schon im französischen Exil zu den Frauen, die trotz ihrer Vertreibung nicht nur schr

Dokumentarfilm: Visa al Paraíso

Der mexikanische Generalkonsul in Frankreich Gilberto Bosques (1892-1995) hat in den 1940er Jahren durch die Vergabe mexikanischer Visa zehntausende Menschen vor der Gefangenschaft und Ermordung du

Brigitte Alexander – Die Rückkehr

Im Rahmen der Ausstellung "Letzte Zuflucht Mexiko. Gilberto Bosques und das deutschsprachige Exil nach 1939"  

Die Kinder der Villa Emma

Der Film berichtet über die Rettung von über 70 jüdischen Kindern in einer norditalienischen Kleinstadt.

Ausstellung "Haymatloz - Exil in der Türkei 1933 - 1945"

Es wird viel über türkischstämmige Migranten und Migrantinnen in Deutschland geschrieben und diskutiert.

Ringvorlesung: "Exil - Literatur - Judentum"

Mit der Flucht vor der nationalsozialistischen Verfolgung stellte sich für viele jüdische Literaten und Intellektuelle die Frage danach, ob eine deutsch-jüdische Symbiose jemals mehr

Inhalt abgleichen