Antisemitismus

1900

Sommeruniversität: Antisemitismus und Erinnerungskulturen

Im Fokus dieser zweitägigen Sommeruniversität des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung steht das Spannungsfeld von Erinnerungsdiskursen und antisemitisch

Tagung: Antisemitismus, Rassismus und das Lernen aus Geschichte(n)

In den letzten Jahren wird intensiv darüber diskutiert, inwieweit das Lernen aus Geschichte und Geschichten für die politische Bildungsarbeit gegen Rassismus und Antisemiti

Veranstaltungsreihe: "Toleranz an der Schmerzgrenze. Der neue Antisemitismus in Deutschland"

Wir möchten in Deutschland und Europa ohne Antisemitismus und Rassismus leben. Das Gegenteil ist leider der Fall.

Buchvorstellung und Gespräch: Beschreibungsversuche der Judenfeindschaft. Zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944

Die heutige Antisemitismusforschung basiert auf Einsichten, die zur Zeit des Zweiten Weltkriegs und der Shoah formuliert wurden.

Vortrag: Der arabische Antisemitismus: Entstehung und Erkenntnisse

Prof. Dr. Omar Kamil hat derzeit die Professur für Politik und Zeitgeschichte des Nahen Ostens an der Universität Erlangen inne.

Gespräche über Ressentiments: Minderheit und Meinungsfreiheit

Die Anschläge von Paris und Kopenhagen richteten sich gleichermaßen gegen Juden und Journalisten bzw. Karikaturisten.

Kolloquien des NS-DOK: Antisemitischer Alltag und Holocaust - Rekonstruktion und Erinnerung

Das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln lädt zum vierten Mal zur Veranstaltungsreihe "Kolloquien des NS-DOK" ein. Die Kolloquien stellen

Vortragsreihe "Antisemitismus und andere Feindseligkeiten": Kulturkampf und Antisemitismus

Aus heutiger Sicht mag der Antisemitismus im Kaiserreich, der nach dem Höhepunkt des Kulturkampfes eigens zu Antisemitenparteien führte, als verheerendes Phänomen erscheinen.

Inhalt abgleichen