Projekt

Wanderausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden – Juden im deutschen Fußball“

Download (PDF, Powerpoint, Audio, ...)

Projekt Kontakt

Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Alte Römerstr. 87

85221 Dachau

Klaus Schultz, Diakon

Telefon: 08131/351514,

E-Mail: kl [dot] schultz [at] t-online [dot] de

Die Ausstellung des Centrum Judaicum in Berlin wurde dort konzipiert und erstmals kurz nach der Fußballweltmeisterschaft 2006 gezeigt. Das Centrum Judaicum Berlin ermöglichte eine Reproduktion der Ausstellung, die durch die Förderung der DFB-Kulturstiftung finanziert werden konnte. Über die Evangelische Versöhnungskirche kann diese Ausstellung kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Die Ausstellung thematisiert die Bedeutung von Juden im deutschen Fußball. Jüdische Fußballer, Trainer, Journalisten und Funktionäre haben den Fußball in Deutschland populär gemacht. Sie waren Pioniere des deutschen Fußballs. Sie wurden umjubelt, verehrt und respektiert, galten als Vorbilder im Sinne des sportlichen Gedankens des Fairplays. Ihre revolutionären Visionen und Methoden setzten Maßstäbe, die den deutschen Fußball lange prägten. Als z. B. der FC Bayern München 1932 zum ersten Mal den deutschen Meistertitel erringt, werden auch der jüdische Vereinspräsident Kurt Landauer und der jüdische Trainer Richard „Little“ Dombi wie Helden in München gefeiert.

Für Ausleihanfragen bitten die Anbieter_innen um möglichst frühzeitige Anmeldungen und Absprachen.

 

Kommentar hinzufügen