Empfehlung Web

Das Web 2.0 in der politischen Bildung – Blogs zur Weiterbildung und Vernetzung

Um als Lehrende/r auf die vielseitigen Angebote des Web 2.0 zurückgreifen zu können, bedarf es einer ständigen Auseinandersetzung mit den Prozessen, die neue Formate hervorbringen und es müssen alte Methoden an neue Voraussetzungen angepasst werden. Um dabei up-to-date zu bleiben, bieten verschiedene Blogs einen multidisziplinären Einblick in aktuelle Entwicklungen und Diskurse. So existiert seit 2010 das von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) und dem DGB Bildungswerk entwickelte und finanzierte Projekt #PB21, das in Form eines Blogs über Projekte, Seiten und andere Angebote informiert, die eine Nutzung des Web 2.0 sowohl im Unterricht als auch in der außerschulischen  Bildungsarbeit ermöglichen. Ziel ist es, dadurch Lehrenden und Lernenden einen partizipativen Zugang zur digitalen Welt zu eröffnen und die Anwendbarkeit der verschiedenen Werkzeuge und Dienste interaktiv zu diskutieren. Das Konzept des Projektes legt deshalb besonderen Wert auf den Multiplikationscharakter der Seite. Durch die aktive Verbreitung, Vervielfältigung und Kommentierung der Inhalte sollen Debatten über das Lernen in Zeiten des digitalen Wandels geführt und nach außen getragen werden. Praxisbeispiele und konkrete Anwendungshinweise im Rahmen von Seminaren, Projekten und im Unterricht stellen eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis her und zielen auf eine Integration der Überlegungen in die alltägliche Arbeit von Organisationen, Projekten und Lehrkräften. Außerdem bietet der Blog immer wieder auch Anregungen, um institutionellen und nicht-institutionellen Akteur/innen die virtuelle Vernetzung und eine interessengeleitete Nutzung des Web 2.0 zu ermöglichen.

Dabei bedient sich die Seite innovativer und vielseitiger Darstellungsformen. Auf der Basis von Texten, Podcasts und Videos werden Inhalte vorgestellt, erläutert und diskutiert. Durch die Anwendung von neuen Formaten und Methoden wie den interaktiven WebTalks bekommt das Projekt einen experimentellen Charakter und ermöglicht eine direkte und praxisnahe Reflexion der Nutzer/innen über die Anwendbarkeit der verschiedenen Angebote.

Ein ähnliches Format wie #PB21 stellt der Blog 'Medien im Geschichtsunterricht' von Daniel Bernsen dar. Während #PB21 den Rahmen in Bezug auf die Nutzer/innen-Zielgruppe bewusst weit steckt, konzentriert sich Bernsen auf Angebote, die sich explizit für die Implementierung in den schulischen Unterricht eignen. Der seit 2009 existierende Blog vereint zahlreiche und vielfältige Artikel und Links zum Thema, die teilweise jedoch etwas unübersichtlich dargestellt sind. Für interessante Anregungen eignet sich die Seite allemal, um sich einen allgemeinen Überblick zu verschaffen sollte jedoch auf einschlägige Publikationen und Überblickstexte zurückgegriffen werden (bspw. Geschichte Lernen).

Informationen

#PB21/ Web 2.0 in der politischen Bildung. Ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB).

Medien im Geschichtsunterricht. Ein Blog von Daniel Bernsen.

 

Kommentar hinzufügen