Wehrmacht

1935

Die Verschwörer des 20. Juli 1944. Tendenzen der Darstellung in aktuellen Schulgeschichtsbüchern

Etienne Schinkel zeigt in seiner Untersuchung über die Darstellung der Männer vom 20. Juli 1944 auf, dass deren unterschiedliche Verstrickungen in die NS-Ideologie und ihr Gesellschaftsverständnis in Schulgeschichtsbüchern nicht aufgezeigt wird.

NS-Verbrechen in Griechenland und der Kampf um Entschädigung

Am 10. Juni 1944 verübt eine SS-Einheit ein Massaker im zentralgriechischen Ort Distomo, 218 Dorfbewohner*innen werden ermordet.

Ausstellung: »Was damals Recht war« Soldaten und Zivilisten vor den Gerichten der Wehrmacht

Die Ausstellung informiert über Unrecht und Willkür der NS-Militärjustiz und dient der gesellschaftlichen Verankerung der erst im Jahr 2002 erfolgten rechtlichen Rehabilitierung ihre

Podiumsgespräch: Wehrmachtsbordelle. Nach den Frauen hat bisher kaum jemand gefragt

Die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" lädt herzlich zum Podiumsgespräch: "Wehrmachtsbordelle. Nach den Frauen hat bisher kaum jemand gefragt".

Podiumsgespräch: Wehrmachtsbordelle. Nach den Frauen hat bisher niemand gefragt

Vor 75 Jahren überfiel Hitlerdeutschland die Sowjetunion. Dieser Vernichtungskrieg kostete 27 Millionen Sowjetbürgern das Leben.

Zeit der Bürgerkriege – Griechenland 1940-1950

Von den Bürgerkriegen, die aus der deutschen Besatzung Griechenlands resultierten, ist in Deutschland nur wenig bekannt. Der Historiker Heinz A. Richter hat eine detailreiche und deutungsstarke Gesamtdarstellung dieser Ereignisse vorgelegt.

Deutsche Besatzung Griechenlands - verdrängt und vergessen?

Christoph U. Schminck-Gustavus befasst sich mit der Erinnerung an die deutsche Besatzung mit einem Schwerpunkt darauf, wie sie einen Niederschlag in den Geschichtswissenschaften in Griechenland und Deutschland fand, beziehungsweise lange Zeit dies gerade nicht geschah.

Vortrag: Opfer der Wehrmachtsjustiz

Eine Veranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Kooperation mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand.

Call for Papers für die Konferenz "Opfer und Orte von ‚Vergeltungsaktionen‘ in den besetzten Gebieten Europas"

Auf der Tagung sollen in einer international vergleichenden Perspektive die Hintergründe und Folgen von "Vergeltungsaktionen" in den während des Zweiten Weltkrieges von Deutschland besetzten Ländern thematisiert werden. 

Deserteure – Ausbruch aus dem Zwang

Bis heute werden Deserteure als Randfiguren der Geschichte wahrgenommen - zu Unrecht, findet Magnus Koch.

Inhalt abgleichen