Fort- und Weiterbildung

Fortbildung: Verunsichernde Orte Selbstverständnis und Weiterbildung in der Gedenkstättenpädagogik

Ziel der Fortbildung ist es, pädagogischen Fachkräften, die an Gedenkstätten arbeiten - gerne auch Lehrer/innen, die regelmäßig Gedenkstätten mit Gruppen besuche

Tagung: Projektlehre im Geschichtsstudium

In Zusammenarbeit mit dem Historischen Institut der Universität Oldenburg veranstaltet der ABK-Bereich des Fachbereichs Geschichte am 15. und 16.

Fortbildung: Schindlers Liste im Unterricht

Durch den Film "Schindlers Liste" von Steven Spielberg aus dem Jahr 1993 wurde der deutsche Fabrikbesitzer Oskar Schindler weltberühmt, der unter Einsatz seines Lebens und 

Workshop: Zwangsarbeit 1939–1945 Zeitzeugen-Interviews für den Unterricht

Die Nutzung von dokumentierten Zeitzeugeninterviews für die pädagogische Praxis ist eine zentrale Aufgabe der historischen Bildung.

Coaching und Supervision in der historisch-politischen Bildung und Gedenkstättenarbeit

Coaching und Supervision sind in Einrichtungen mit praktizierter historisch-politischen Bildung bislang wenig etabliert.

Fortbildungstag zum Thema „Deportationen“

In Zusammenarbeit zwischen dem International Tracing Service (ITS), der Initiative „faites votre jeu“ und dem Pädagogischen Zentrum Frankfurt am Main. 

Fortbildungsreihe Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft: Erinnerung an den Holocaust und Nationalsozialismus

Vielfach sind Pädagog/innen mit antisemitischen Äußerungen in der Praxis konfrontiert: von der alltäglichen Verwendung des heute gängigen Schimpfwortes „Du Jude&ldqu

Fortbildung: Juden im Mittelalter – Historische Realität und Darstellung in Schulbüchern: Klischees und neue Perspektiven

In diesem Workshop sollen die derzeitigen Darstellungen in den Schulgeschichtsbüchern über die Rolle der Juden in der mittelalterlichen Geschichte einer kritischen Betrachtung u

Inhalt abgleichen