Emigration/Exil

1933

"Wir leben nun mal auf einem Vulkan"

Briefe von Sibylle und Eva Ortmann zwischen 1932 bis 1946 über Jüdisches Leben, Emigration und Exil.

Joškos Kinder

Josef Indig erzählt die Geschichte von Flucht und Rettung der "Kinder der Villa Emma".

Gekrümmte Wege, doch ein Ziel

Die Lebenserinnerungen des Hans Lebrecht als die Chronik eines deutsch-israelischen Lebens des 20. Jahrhunderts.

Ossip K. Flechtheim

Flechtheims Lebensweg zeichnet ein interessantes Bild der Ideengeschichte des 20. Jh.

Shanghai-Geschichten

Steve Hochstadt über die jüdische Flucht nach das Exil in Shanghai.

"Das Politische wird persönlich" - Familiengeschichte(n)

Einblicke in Lebensgeschichten der Töchtergenerationen, vor allem deren Auseinandersetzung mit der Mutter oder den Eltern.

Nicht mit uns

Das Leben von Leonie und Walter Frankenstein, die, ob sie es nun wollen oder nicht, jüdische Deutsche im Exil geblieben sind. 

"Der Mauritius-Schekel"

Ein Buch über jüdische Häftlinge auf der Insel Mauritius 1940-1945.

Inhalt abgleichen