Online-Modul: Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945

Kapitel 5: Was sind jüdische Identitäten?

 Modul: Jüdische Identitäten

Worum geht es

Das Kapitel soll unterschiedliche Selbstverständnis von Jüdinnen und Juden aufzeigen. Dazu gibt es Audioclips mit Shelly, Semjon und Rebecca. Ein satirischer Text bietet die Gelegenheit zur Vertiefung.

Download (PDF, Powerpoint, Audio, ...)

Material

- Audioclips

- DIN A3 Papier oder Flipchartpapier, dicke Filzstifte (Eddings)

Zur Vertiefung:

- Text "Was ist jüdische Identität" aus dem Internet oder als Ausdruck auf Papier

Aufgabe "Wer ist jüdisch und was macht Judentum aus?"

Hört euch die Audioclips von Shelly, Semjon und Rebecca an. Alle drei sprechen darüber was Judentum für sie ausmacht und was es für ihre Identität bedeutet.

Lest euch schon vor dem Anhören die Fragen durch und macht euch Notizen, damit euch die Beantwortung leichter fällt.

Fragen
  • Was erfahrt ihr über das Verständnis von Semjon, Shelly und Rebecca von Judentum? Sammelt die einzelnen Äußerungen und ordnet sie den Personen zu.
  • Folgende Begriffe aus der jüdischen Religion und Tradition tauchen in den Interviews aus: Schabbat, Pessach, Purim, Kaschrut. Schaut im Internet nach was sie bedeuten und schreibt die unterschiedlichen Bedeutungen auf. Ihr könnt die Begriffe in eine Suchmaschine eingeben oder auf die Links zu Kinder- und Jugendseiten benutzen. Auch unter den weiterführenden Links oben findet ihr Tipps.
  • Findet über das Internet mehr zum Arbeitskreis Jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten heraus: Wer sind die Sprecher? Warum gibt es einen Arbeitskreis für Juden und Jüdinnen in der SPD? Gibt es noch andere Arbeitskreise in dieser Partei?
  • Wer ist nach jüdischem Gesetz (hebräisch Halacha) Jüdin oder Jude? Was erfahrt ihr dazu in den Audio-Clips?
  • Worin unterscheiden sich die Aussagen der drei am stärksten?
  • Denkt ihr, dass das Judentum einen entscheidenden Anteil in der Identität von Semjon und Shelly ausmacht? Wie würdet ihr eure Antwort begründen?
  • Semjon und Shelly machen sich Gedanken darüber, ob ihre Lebenspartner/in Jude oder Jüdin sein soll. Kennt ihr von euch Überlegungen, dass euer Freund oder eure Freundin aus der selben Gruppe kommen soll wie ihr? Was spricht dafür und was dagegen?

Audio-Clips

Rebecca erzählt darüber was sie mit einem Synagogenbesuch verbindet und wie sie sich dort fühlt.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Rebecca erzählt was für sie Jüdisch sein ausmacht. Dazu gehören die Gespräche mit ihren Eltern. Sie schildert, ob und wie sie die Speisegesetze und den Schabbat einhält.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Rebecca über ihre Aktivitäten in der Jüdischen Gemeinde und im Arbeitskreis Jüdischer Sozialdemokraten. Du erfährst von ihr welche Verbindung sie zwischen Ihrer jüdischen Identität und ihrer politischen Arbeit zieht.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Über die Arbeit des Arbeitskreises Jüdischer Sozialdemokraten kannst Du in diesem Clip mehr erfahren.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Was für Semjon seine Identität ausmacht, was für ihn Jüdisch sein darin bedeutet und wie er Judentum versteht erfahrt ihr in diesem Clip.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Semjon erzählt über die Zusammensetzung der jüdischen Gemeinde in Schwerin. Außerdem spricht er darüber wie die Unterschiede im Judentum zwischen den Zugewanderten aus der ehemaligen Sowjetunion und eingesessenen Jüdinnen und Juden sind.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Shelly spricht über ihr Verständnis zu Judentum und darüber, ob sie die jüdischen Speisevorschriften (Kaschruth) einhält. Sie äußert sich darüber hinaus über Verhältnis zur Religion.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Wie wichtig ein jüdischer Partner ist, darüber redet Shelly in diesem Teil des Interviews.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

In diesem Clip überlegt Semjon wie wichtig es ihm ist, ob seine zukünftige Lebenspartnerin Jüdin ist oder nicht.

Hier sollte eine Flash Applikation (Video, Audio oder Flash-Movie) sein.

Sie haben entweder keinen Flash-Player installiert  (Hier können Sie den Flash-Player abrufen),

oder Sie haben Javascript deaktiviert

Tipps zur unbekannten Begriffen findet ihr unter den weiterführenden Links. Unter "Downloads" ist eine Liste mit Kinder- und Jugendseiten, die euch bei der Suche im Internet helfen können.

Zur Vertiefung (Sekundarstufe II)

Teilt euch in 2er-Gruppen auf und lest den satirischen Text „Was ist jüdische Identität?“aus dem Internet gemeinsam. Schwierige oder unbekannte Begriffe könnt ihr gemeinsam suchen. Tipps zur Recherche und Bedeutung einiger Begriffe findet ihr unter den Aufgaben oder bei den ?.

Aufgaben zum Text "Was ist jüdische Identität?"

Beantwortet folgende Fragen zusammen und schreibt sie auf.

  • Was sagt der Text darüber aus was Judentum oder Jüdischkeit ist?
  • Lässt sich ganz genau festlegen wer Jude/Jüdin ist? Oder gibt es dazu verschiedene Ansichten?
  • Welchen Vorschlag zur Definition von jüdischer Identität macht die Autorin?
  • Über welche Eigenheiten unter Juden macht sich der Text lustig?
  • Für wen schreibt die Autorin diesen Text? Sammelt Ideen warum sie diesen Text schreibt.
Tipps zu unbekannten Begriffen

halachisch, Halacha: Das sind alle Gesetze des Judentums in schriftlicher Form und in der mündlichen Überlieferung. Nach der Halacha ist zum Beispiel nur Jude wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde. Dazu findet ihr mehr oben bei den weiterführenden Links.

Mea Shearim: Stadtteil von Jerusalem mit vorwiegend ultraorthodoxer jüdischer Bevölkerung.

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.