Online-Modul: Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945

Kapitel 1: Was sind Identitäten?

Modul: Jüdische Identitäten

Worum geht es

In diesem Kapitel geht es darum was sind eigentlich Identität(en). Du kannst Dich mit deinen eigenen Facetten von Identität beschäftigen - neues über Dich und andere zu erfahren.

Hier kannst Du Dich mit den Schubladen im Kopf auseinandersetzen. Wonach sortieren wir Menschen in bestimmte Gruppen ein und welche Eigenschaften geben wir diesen Menschen.

Download (PDF, Powerpoint, Audio, ...)

Material

Für die Identitätszwiebel: A4 Papier, Stifte, Kreppband, eine Wandzeitung.

Arbeit mit Fotos von Jugendlichen: Je nach Gruppengröße zwei bis drei Klassensätze an Fotos ausdrucken. Zusätzlich Papier und Stift für die Kleingruppenarbeit, eine Tafel oder großes Papier zur Visualisierung.

Personen werden sehr oft in Schubladen gesteckt und Gruppen zugeordnet. Aus der Schublade z.B. "Schüler/in aus einer Gesamtschule" werden dann Aussagen über alle Schüler/innen von Gesamtschulen abgeleitet. Manche der Annahmen und Zuordnungen sind positiv, andere sind negativ. Schwierig wird es jedoch, wenn vor lauter Schubladen die unterschiedlichen Personen und ihre Eigenheiten, Identitäten und Eigenschaften nicht mehr gesehen werden. Es ist dann nicht mehr wichtig wie die Person sich selbst sieht, was ihr wichtig ist, sondern welcher Gruppe sie zugeordnet wird. 

Dabei ist jede Person einzigartig und setzt ihr Bild von sich selbst aus vielen verschiedenen Bausteinen zusammen. Auf manche Bausteine kann sie aktiv Einfluss nehmen, andere sind durch die Erziehung, Freund/innen, die Nachbarschaft, Religion u.ä. bestimmt. Diese verschiedenen Bausteine zusammen ergeben die Identitätsfacetten einer Person.

Hier kannst Du Dich mit den Schubladen im Kopf auseinandersetzen und mit dem was eigentlich deine Identität(en) sind. Du kannst neues über Dich und andere zu erfahren.

1. Aufgabe:  Identitätszwiebel

Zeichnet bitte auf dem A4 Papier fünf Kreise (in der Mitte einen kleineren und vier jeweils größere drumherum). In den inneren Kreis malt Ihr ein Strichmännchen/ eine menschliche Figur.

Jeder dieser Kreise steht für eine Eigenschaft, Gruppenzugehörigkeit oder etwas was Dich als Person ausmacht. Es geht darum wie eine Zwiebel zu entblättern was Dich auszeichnet, was Dir an Dir wichtig ist. Bei einer Zwiebel schützen die äußeren Schalen die inneren. Deshalb schreibst Du in den inneren Ring (zu der Figur) die Eigenschaft, Gruppenzugehörigkeit, die Dir an Dir selbst am wichtigsten sind.
Nimm Dir Zeit zum nachdenken und versuche auf zu schreiben was Dir wichtig ist, nicht was andere von Dir denken.

Wenn alle Zwiebeln ausgefüllt sind werden sie aufgehängt.Und Ihr könnt in der Gruppe darüber sprechen ob die Aufgabe leicht oder schwierig war. Was Euch überrascht hat. Und was Dinge sind die Ihr aufgeschrieben habt, die mit der Gesellschaft in der Ihr lebt eng verbunden sind.

2. Aufgabe Arbeit mit Fotos

Teilt Euch in etwa gleichgroße Kleingruppen (4-6 Personen) auf. Jede Gruppe erhält einen Satz Fotos (ihr könnt auch am PC mit den Fotos unter Bilder arbeiten).

Jede Gruppe soll sich etwa drei Fotos aussuchen, zu denen sie fiktive Lebensläufe der abgebildeten Personen erfindet und sich eine kurze Geschichte über das Leben der Person/en ausdenken.

Leitfragen sind:

  • Wie heißt die Personen / wie heißen die Personen?
  • Wo lebt sie /Wo leben sie?
  • Wofür interessiert sie sich/ Wofür interessieren sie sich?
  • Was beschäftigt sie in ihrem Leben?
  • Beschreibt die Situation in der das Foto aufgenommen worden ist.

Danach werden die Geschichten in der Gesamtgruppe zusammengetragen. Jede Kleingruppe berichtet über ihre Arbeit erzählt die Geschichten der Personen.

Schreibt auf welche Eigenschaften, Identitäten und Gruppenzugehörigkeiten zu jeder Person genannt werden.

Wenn alle Geschichten erzählt sind, kuckt Euch die verschiedenen Gruppenzugehörigkeiten an. Was macht eine Gruppe aus? Diskutiert warum Menschen sich Gruppen zugehörig fühlen. Überlegt warum Personen Gruppen zugeordnet werden.

Was habt Ihr für Identitätsfacetten habt ihr in den fiktiven Biografien gefunden?

Wie seht Ihr das Verhältnis zwischen Eigenschaften, Gruppenzugehörigkeit und Identitäten. Diskutiert mit einander und haltet die Ergebnisse fest.

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.