Online-Modul: Spanischer Bürgerkrieg

3.4.3 Die jüdische Botwin-Kompanie

Der Tagesbefehl zur Botwin-Kompanie kann auch als Audio-Datei angehört werden. Sprecher: Jascha Pampuch.

Stab der XIII. Brigade 'Dombrowski' Aragon-Front

Tagesbefehl

 „Kameraden, Soldaten, Offiziere und Kommandeure der Dombrowski-Brigade! Jüdische Freiwillige!

Heute am 12. Dezember 1937 ist unserer ruhmvollen Familie der antifaschistischen Kämpfer die jüdische Kompanie 'Botwin‹ beigetreten. Unsere Brigade, alle unsere Freiwilligen waren seit ihrem Eintreffen in Spanien (zuerst als Kompanie, später als Bataillon und jetzt als Brigade) und sind bis heute eine große Familie, welche polnische, deutsche, ukrainische, weißrussische, jüdische, ungarische, spanische und andere Kämpfer vereinigt.

Der gemeinsame Kampf, das zusammen vergossene Blut haben uns alle noch enger zusammengeschlossen und uns gegenseitig schätzen und lieben gelehrt. Uns Antifaschisten ohne Unterschied der Nationalität oder der politischen Überzeugung einigt ein großes Ziel: der Kampf gegen den Faschismus, für ein freies Volksspanien, für die Befreiung der Menschheit von der Knechtschaft der Faschisten. Im Kampf für ›unsere und eure Freiheit‹ haben sich die Antifaschisten aller Länder die Hände gereicht.

Unter den Freiwilligen der Internationalen Brigaden und besonders in der Dombrowski-Brigade haben sich die jüdischen Freiwilligen durch Heldentum, Kampfbereitschaft und Opfermut im Kampf gegen den Faschismus ausgezeichnet. In Madrid, Guadalajara, Huesca, Zaragoza – überall, wo unsere Brigade mit dem Todfeind der Menschheit, mit dem Faschismus im Kampf stand, befanden sich die jüdischen Freiwilligen in den ersten Reihen, beispielgebend für Mut und antifaschistisches Bewußtsein.

Die große Zahl und die Bedeutung der jüdischen Freiwilligen in der Dombroski-Brigade in Betracht ziehend und zum Andenken an die gefallenen jüdischen Kämpfer, bestimmen wir, daß die 2. Kompanie des heldenhaften Palafox-Bataillons von nun an den Namen ‹Jüdische Kompanie Botwin‹ tragen soll. Das Andenken an Naftali Botwin ist uns allen teuer.

Botwin ist der Name eines jüdischen Arbeiters in Polen, welcher sein junges Leben im Kampf gegen Faschismus und Reaktion geopfert hat, der, durch ein faschistisches Gericht zum Tode verurteilt, heldenhaft starb.

Sein Name war Beispiel und Symbol im Kampf der jüdischen Volksmassen für eure und unsere Freiheit, ein Symbol der internationalen Solidarität und der Verbrüderung der Völker.

12. Dezember 1937

Polit-Kommissar der                                  Kommandeur der

XIII. Brigade Dombrowski                         XIII. Brigade Dombrowski

Stach Matuszak                                         Janek Barwinski“

Literatur

  • Arno Lustiger, Schalom Libertad! Juden im spanischen Bürgerkrieg, Frankfurt am Main, 1989, S.313

 

 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage dient der Spam-Vermeidung.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.