LaG-Podcast

Filmische Quellen im Zusammenhang mit dem Eichmann-Prozess

Interview mit Dr. Ulrich Baumann, Historiker und stellvertretender Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

Von Dorothee Ahlers und Ingolf Seidel

Das Interview entstanden im Rahmen des Seminars „Quellen aus NS-Prozessen“ der Seminarreihe „Bildungsarbeit mit Zeugnissen“ der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“. Schwerpunkt des Seminars in Berlin im Mai 2010 bildeten die methodischen Zugänge zur justiziellen Aufarbeitung der NS-Verbrechen in der Nachkriegszeit, insbesondere zur Rolle der Zeugen, und zur langfristigen Wirkung der Prozesse.

Arten von filmischen Quellen (Länge 2:36)

Es gibt verschiedene Arten filmischer Quellen zum Eichmann-Prozess, die in der Bildungsarbeit verwendet werden können. Man kann die historischen Filmmitschnitte des Prozesses heran ziehen, sowie bereits geschnittene und untertitelte Materialien und außerdem die umgearbeitete Teile der Mitschnitte in dem Spielfilm „Der Spezialist“ von Ayal Sivan.

Chancen und Risiken von Filmmaterial für die Bildungsarbeit (Länge 2:58)

Filmmaterial ist grundsätzlich gut für die Bildungsarbeit geeignet, da Gestik, Mimik und Tonfall es dem Betrachter ermöglichen einen emotionalen Zugang aufzubauen. Doch gerade in dieser Nähe liegt auch die Problematik des Einsatzes filmischer Quellen, da auf Grund des starken emotionalen Eindrucks Meta- Fragen nicht mehr gestellt werden.

Der Einfluss der Filmaufnahmen auf das Eichmann-Bild (Länge 1:27)

Fotografien und Filmaufnahmen vom Prozess haben Eichmann zeitgenössisch zum „Mann im Glaskasten“ gemacht. Langfristig prägte aber vermutlich eher die Rezeption wie beispielsweise der Prozessbericht von Hanna Arendt das öffentliche Eichmann-Bild.

Eichmanns Verteidigungsstrategie (Länge 1:33)

An dem Filmmaterial lassen sich ganz hervorragend die unterschiedlichen Stränge von Eichmanns Verteidigungsstrategien heraus arbeiten.

Der Prozess mit Blick auf geschlechtergeschichtliche Kategorien (Länge 3:29)

Die Filmaufnahmen bieten für die Forschung außerdem die Möglichkeit, weitere interessante Aspekte des Prozesses heraus zu arbeiten. Ein Beispiel für die Chancen von Filmaufnahmen stellt eine Untersuchung des Prozesses unter geschlechterspezifischen Kategorien dar.

Wenn Sie die Audiodateien (MP3) herunterladen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link "Zum Podcast", gehen Sie auf "Ziel speichern unter" und wählen Sie Ihren Speicherort aus.

 

Kommentar hinzufügen