Web-Seminar / 18. Dezember 2014

Schwarze Biografien im Nationalsozialismus und darüber hinaus

Webinar mit Rosa Fava: Schwarze Biografien im Nationalsozialismus und darüber hinaus from Agentur Bildung on Vimeo.

Mehrere Gründe sprechen dafür, sich beim Lernen über den Nationalsozialismus auch mit den Biografien und den Lebens- und Überlebensbedingungen Schwarzer Menschen in Deutschland zu befassen. Initiativen Schwarzer Deutscher treten seit Jahrzehnten dafür ein, Leben und Wirken von Schwarzen ins Bewusstsein zu rufen, und haben historische Grundlagenforschung auch zur NS-Zeit betrieben. Im allgemeinen Bewusstsein kommen aber Schwarze kaum vor und umso weniger die Verbrechen gegen sie. Eine Beschäftigung mit Schwarzen Lebensläufen würdigt diese Menschen und ihre Community und kann auf Jugendliche mit Rassismuserfahrungen empowernd wirken. Unrecht und Verbrechen gegen Schwarze Menschen müssen genauso aufgearbeitet werden wie die Verbrechen gegen andere Gruppen. Die Auseinandersetzung mit kolonial fundiertem Rassismus trägt dazu bei, sowohl den Nationalsozialismus als auch die Grundlagen moderner, rassistisch verfasster Gesellschaften bis heute besser zu verstehen. Die Aufarbeitung des Kolonialismus wird oft in Konkurrenz zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus gesetzt, obwohl die 1930er und 1940er Jahre zur Kolonialzeit gehörten.

Zur Person

Rosa Fava ist promoviert und arbeitet zur Zeit in der Bildungsabteilung des Jüdischen Museums Berlin. Als Guide in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme/Hamburg recherchierte sie zu Schwarzen Häftlingen und befasste sich mit der Situation von Schwarzen im Nationalsozialismus.

Das Webinar ist das vierte von sechs zum Themenbereich Diversity/ interkulturelles, historisches Lernen. Weitere Webinarreihen sind zu Gedenkstättenbesuchen und historisches Lernen mit digitalen Medien. Alle Webinare haben den Nationalsozialismus und den Holocaust als Oberthema.

Die Webinarreihe wird durchgeführt von der Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V. in Kooperation mit:

erinnern.atPädagogisches Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des Jüdisches Museum FrankfurtArbeitsbereich Didaktik der Geschichte - Freie Universität Berlin,Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland

Die Webinarreihen werden finanziell unterstützt von der International Holocaust Remembrance Alliance

 

 

Kommentar hinzufügen