Web-Seminar / 27. November 2014

Geschichtsvermittlung mit neuen Medien - das Novemberpogrom auf Twitter

Webinar: Geschichtsvermittlung mit neuen Medien - das Novemberpogrom auf Twitter from Agentur Bildung on Vimeo.

Im November letzten Jahres verfolgten über 10.000 Menschen ein "Reentweetment" der Reichspogromnacht auf Twitter. Mittlerweile gibt es zahlreiche Accounts, die historische Ereignisse dort nacherzählen. Im Webinar wird das Projekt vorgestellt und über die Chancen, Potentiale, Risiken und Limitierungen der Geschichtsvermittlung in Neuen Medien und Sozialen Netzwerken diskutiert.

Personen:

Petra Tabarelli arbeitete schon während ihres Geschichtsstudiums in Mainz als Archivarin und interessiert sich neben ihrem Beruf insbesondere für Landesgeschichte und Citizen Science.

Charlotte Jahnz studiert zur Zeit im Master Geschichte in der Fachrichtung Neueste Geschichte an der Universität Bonn. Ihren Bachelor hat sie 2011 ebenfalls an der Universität Bonn abgeschlossen. Das Thema ihrer Bachelorarbeit lautet “Schwierige Vermittlung: Der Hitler-Stalin-Pakt in der zeitgenössischen deutschen Presse”. Darüber hinaus arbeitet sie seit 2002 auch journalistisch.

Das Webinar ist das vierte von sechs zum Themenbereich historisches Lernen mit digitalen Medien. Weitere Webinarreihen sind zu interkulturellem Lernen und Gedenkstättenpädagogik. Alle Webinare haben den Nationalsozialismus und den Holocaust als Oberthema.

Die Webinarreihe wird durchgeführt von der Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V. in Kooperation mit:

erinnern.atPädagogisches Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des Jüdisches Museum FrankfurtArbeitsbereich Didaktik der Geschichte - Freie Universität Berlin,Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland

Die Webinarreihen werden finanziell unterstützt von der International Holocaust Remembrance Alliance

 

Kommentar hinzufügen