Empfehlung Unterrichtsmaterial

Unterrichtseinheiten - 70 Jahre deutscher Überfall auf die Sowjetunion

Der Aktualitätendienst des Cornelsen Verlages bietet auf seiner Internetpräsenz eine Reihe von Arbeitsblättern für den Schulunterricht, mit denen der 70. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion in der Sekundarstufe I/II behandelt werden kann. Das Arbeitsmaterial, von Robert Rau konzipiert, kann der Autorenangabe zufolge in zwei Schulstunden bearbeitet werden.

Neben knappen didaktisch-methodischen Vorbemerkungen umfasst das Angebot fünf Materialien, (M 1 – M5). Sie bestehen aus einem einführenden Text des Autors (M1), der kurz den Charakter des Krieges gegen die Sowjetunion als ideologischen Vernichtungskrieg skizziert. Es folgen zwei Quellen der NS-Führung: Die Weisung Adolf Hitlers vom 18. Dezember 1940 zur Kriegsführung gegen die Sowjetunion und ein Aktenvermerk des Leiters der Partei-Kanzlei der NSDAP, Martin Bormann, der die Unterwerfungspläne der NS-Führung beleuchtet. Den beiden nationalsozialistischen Quellen folgt ein Auszug einer Rundfunkrede von Josef Stalin vom 3. Juli 1941, in der er sich an die Bevölkerung mit der Intention wendet, das Zurückweichen der sowjetischen Truppen vor der deutschen Invasion zu erklären. Den Abschluss der Materialien bildet ein Text (M5) des Historikers Wolfgang Michalka aus dem Jahr 2003 über „den deutschen Vernichtungskrieg im Osten“. Dieser Beitrag vertieft die Thematik, benennt die zentralen verbrecherischen Befehle (der ‚Kriegsgerichtserlass’ und der ‚Kommissarbefehl’), die den ideologischen Vernichtungscharakter des Krieges verdeutlichen.

Den Arbeitsmaterialien sind jeweils Aufgaben zugeordnet, die sich bei gründlicher Lektüre der Quellen relativ leicht bearbeiten lassen. Höhere Anforderungen stellt aufgrund seiner textlichen Komplexität vor allem das Material M5, welches vor allem für die Sekundarstufe II geeignet erscheint. Das Gesamtpaket erfordert für die Einbettung in den Unterricht allerdings ein gewisses Vorwissen über den Nationalsozialismus, dessen Ideologie und Kriegspolitik. Unter dieser Voraussetzung ist das Material für eine Einführung in die spezielle Thematik des deutsch-sowjetischen Krieges ist gut geeignet. Sinnvoll wäre es, es im Unterricht ergänzend zum „Generalplan Ost“ zu bearbeiten und vertiefend den antisemitisch-antikommunistischen Aspekt des Überfalls herauszuarbeiten.

Das Unterrichtsmaterial steht auf der Webseite des Verlages zum Herunterladen bereit und kostet einzeln 2,10 €. Allerdings müssen sich interessierte Lehrkräfte zuvor per Fax beim Verlag registrieren und mit der zugesandten Kundennummer online anmelden.

 

Kommentar hinzufügen