Empfehlung Web

Archive „Voice of the survivors“ und „Holocaust Personal Histories“

Das World Wide Web bietet zahlreiche Möglichkeiten auf Archive mit auido- oder videografierten Zeitzeugenberichten zuzugreifen. „Lernen aus der Geschichte“ veröffentlichte bereits eine Übersicht über deutschsprachige Datenbanken mit Zeitzeugeninterviews. Ein besonderes Angebot – das Lebensgeschichtliche Netz - verknüpft ausgewählte Biografien mit regionaler und überregionaler Geschichte; auch hierzu finden Sie einen Beitrag auf unserem Portal. Neben diesen deutschsprachigen Angeboten finden sich selbstverständlich auch umfangreiche Möglichkeiten, auf englisch- und anderssprachige Zeitzeugenberichte zurückzugreifen. Die Archive des US Holocaust Memorials sowie von Yad Vashem stellen wir Ihnen an dieser Stelle vor.

„Holocaust Personal Histories“ - US Holocaust Memorials

Das Online-Archiv des US Holocaust Memorial bietet Ausschnitte aus Interviews mit Zeitzeugen des Nationalsozialismus, die zumeist aus Deutschland, Polen, Tschechoslowakei und Ungarn stammen und in die Vereinigten Staaten emigrierten. Die Interviews sind dementsprechend alle auf Englisch geführt worden und stehen nach Themen sortiert zur Verfügung.

Interviewausschnitte wie in diesem Fall haben den Vorteil, dass man leichter auf gewünschte Themen zurück greifen kann; ein Nachteil ist allerdings, dass die entsprechende Stelle aus dem Interviewkontext heraus gerissen wurde. Von einigen Personen finden sich lediglich Transkripte der Interviews, in vielen Fällen wurden die entsprechenden Ausschnitte als Videointerview (sowie zusätzlich transkribiert) zur Verfügung gestellt. Die „Personal Histories“ sind sortiert nach den Themen: Children, Refugees, Liberation, Survival, Deportation, Ghettos, Resistance, Aftermath, Camps, Hiding, Aid and Escape sowie Individuals.

Das US Holocaust Memorial bietet außerdem eine International Database of Oral History Testimonies. Die Datenbank versammelt umfangreiche Informationen zu den Interviewbeständen von über 125 Institutionen weltweit, die alphabetisch oder nach Ort sortiert recherchiert werden können.

„The Voice of the Survivors“, Yad Vashem

Auch das Online-Archiv „Video Testimonies“ der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem bietet Ausschnitte aus Zeugenberichten zum Nationalsozialismus. Es handelt sich zumeist um videografierte Interviews, teilweise wurden sie mit Hilfe von Fotos, Karten und Hintergrundinformationen zu kurzen Dokumentationsfilmchen zu einem Thema zusammen gestellt. Die Interviews wurden auf Hebräisch geführt, sind jedoch zumeist Englisch untertitelt.

Auch hier sind die Interviews nach Themen sortiert zugänglich gemacht sowie zusätzlich nach dem Geburtsort des Interviewten sortiert. Eine Besonderheit des Archivs besteht darin, dass es nicht nur Erzählungen von Menschen aus ostmitteleuropäischen Ländern wie Polen, Tschechoslowakei, Ungarn enthält, die zahlenmäßig zumeist bei Zeitzeugeninterviews dominieren. Es bietet darüber hinaus auch Interviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus aus dem Baltikum, Griechenland, Nordafrika, Jugoslawien und einigen westeuropäischen Staaten und eröffnet somit die Möglichkeit, sich mit weniger bekannten Orten der nationalsozialistischen Verbrechen zu beschäftigen.

 

Kommentar hinzufügen