Empfehlung Unterrichtsmaterial

Materialien zur deutschen Besatzung der Niederlande

Die Webseite des Hauses der Niederlande möchte Lehrer/innen Hilfe bei der Unterrichtsvorbereitung zur deutschen Besatzung der Niederlande bieten. Die Texte wurden für die Klassenstufen 9-13 (bzw. 12) konzipiert und sind online verfügbar.

Auf der Webseite können Schüler/innen verschiedene Einzelthemen in der Menüleiste anklicken und sich eingehend in die historische Situation in den Niederlanden einlesen. Dabei bieten die Texte, Karten und Fotos einen kurzen Überblick über die drei Phasen der Besatzung. Jedem Infotext wird ein Aufgabenblatt zur Seite gestellt, welches entweder online oder ausgedruckt bearbeitet werden kann. In weiteren Texten können sich Schüler/innen mit dem Alltag unter der deutschen Besatzung beschäftigen. Sie erfahren, welche Rolle Sport und Medien spielten und wie die niederländische Bevölkerung mit dem zunehmenden Nahrungsmittelmangel umging. Ebenfalls zum Alltag gehörten Kollaboration und Anpassung, aber auch Widerstand und Untertauchen.

Im Verlaufe des Krieges verschlechterte sich zunehmend die Situation jüdischer Niederländer: Von ihrer Erfassung und Entrechtung, der gezielten Verfolgung und schließlich ihrer Ermordung erfahren Schüler/innen im Menüpunkt „Judenverfolgung“. Die Bereiche „Wirtschaft“ und „Arbeitseinsatz“ beschreiben die größtenteils erzwungene ökonomische Zusammenarbeit und die Verschleppung niederländischer Zwangsarbeiter ins Deutsche Reich. Wie die Niederlande nach dem Ende der Besatzung mit Tätern und (vermeintlichen und tatsächlichen) Kollaborateuren umging, wird im abschließenden Menüpunkt „Abrechnung“ beschrieben.

Nachdem die Schüler/innen die Texte studiert und die Aufgaben gelöst haben, können sie ein Quiz mit einem Lückentext beantworten. Sollten sie dabei etwas nicht sofort wissen, können sie online auf die Zeitleiste und das Glossar mit Stichworten zur Besatzungszeit zurückgreifen. Zur Vertiefung des erworbenen Wissens und zur Vorbereitung einer Exkursion wird die kommentierte Linkliste sicherlich eine große Hilfe darstellen.

Die Webseite versteht sich als ein online verfügbares Schulbuch zur deutsch-niederländischen Geschichte. Aus diesem Grund wirkt die Aneinanderreihung von erläuternden Texten, Materialien und Aufgaben auch zuweilen etwas eintönig. Interaktive Möglichkeiten des Internets wurden kaum eingebaut, doch das soll nicht den positiven Gesamteindruck schmälern. Das Projektteam, bestehend aus deutschen und niederländischen Lehrer/innen und Historikern, füllt nämlich mit diesem Webangebot eine Leerstelle in den Geschichtsbüchern. Dort spielt die deutsch-niederländische Geschichte im Zweiten Weltkrieg bislang kaum eine Rolle.

 

Kommentar hinzufügen