Empfehlung Web

Jugendopposition in der DDR

Von Ingolf Seidel

Unter acht Menüpunkten werden die Wahlen von 1950, der Aufstand von 1953, der Mauerbau, der Prager Frühling, das Konzert des Liedermachers Wolf Biermann in der Bundesrepublik 1976, die Demonstrationen gegen das Wettrüsten 1983, die Bedeutung der Opposition, die sich um die Ostberliner Zionskirche gruppierte und die Ereignisse des Jahres 1989 thematisiert.

Zu diesen chronologischen Hauptmenüpunkten gesellen sich weitere nützliche Buttons, die direkt zu Biographien und audiovisuellen Zeitzeugeninterviews führen. Weiterhin findet man einen Verweis auf ein ausführliches Lexikon und einen Navigationspunkt, der Nutzerinnen und Nutzer direkt zu unterrichtsrelevanten Materialien leitet. Neben Literatur, Filmtipps und Hinweisen auf ausleihbare Ausstellungen finden sich an dieser Stelle zudem thematische Arbeitsblätter zum ausdrucken.

Formal überzeugt der Internetauftritt durch ein vielfältiges Angebot unterschiedlicher Medien und Quellen, die sich sowohl im Schulunterricht, als auch in außerschulischen Projekten gut einsetzen lassen. Eine auf dem Portal angebotene, druckbare Zeitleiste, die Ereignisse in der DDR mit geschichtlichen Daten in der BRD und weltweit vergleicht, ist ebenfalls ein nützliches Werkzeug für den Unterricht.

Ein inhaltlicher Schwachpunkt muss allerdings benannt werden: Auf der Startseite findet sich ein Hinweis zu einer Flugblattaktion, mit der Jugendliche in Frankfurt auf die Situation in der CSSR aufmerksam machen wollten. Der Titel dazu lautet: „Eine Flugblattaktion wie bei Geschwister Scholl“. Der über die Sprachwahl stattfindende Verweis auf den Nationalsozialismus wertet die mutige Gegenöffentlichkeitsaktion der Jugendlichen nicht auf, sondern bringt nur eine falsche Analogie ins Spiel, die den historischen Gegebenheiten nicht gerecht wird.

Seit Mai 2010 gibt es das Website-Material auf einer DVD-ROM, die über die Bundeszentrale für politische Bildung bezogen werden kann.

Das Internetportal "Jugendopposition in der DDR" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung mit der Robert-Havemann-Gesellschaft e.V.

http://www.jugendopposition.de

 

Kommentar hinzufügen