Empfehlung Fachdidaktik

Als in Deutschland die Realität die Phantasie überholte

Materialien zur Unterrichtsgestaltung

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)(Hg.):5 € für die Druckversion, kostenfreier Download als pdf-Datei

„Die Erinnerung an die DDR und die friedliche Revolution von 1989 hilft uns, das Bewusstsein für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu schärfen“ so der Brandenburgische Bildungsminister Holger Rupprecht in seinem Vorwort. Diese Publikation macht sich zur Aufgabe, die Erinnerung an die „Friedliche Revolution“ von 1989 wachzuhalten und praktische Anknüpfungspunkte für den Geschichts- und Politikunterricht zu finden.

In ihrem Beitrag stellt Saskia Handro fest, dass „Im Diskurs um DDR-Geschichte [...] immer auch individuelle und kollektive Identitätsbedürfnisse, vor allem aber auch gegenwärtige gesellschaftliche Werte- und Normenfragen verhandelt [werden].“ Daher lautet ihre zentrale Frage: „DDR-Geschichte vermitteln - aber welche?“.

Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass viele Jugendlich sich ihr Bild von der DDR aus verschiedenen Medien zusammensetzen. Hier spielt das familiäre Umfeld eine Rolle, ebenso wie Filme oder Dokumentationen zum Thema. Der Geschichtsunterricht ist daher nur ein Faktor von vielen, der das Geschichtsbild von Schüler/-innen prägt. Doch welche Möglichkeiten bietet dann die historisch-politische Bildung bei der Vermittlung der DDR-Vergangenheit? Die Autorin plädiert für den Mut zu GeschichteN und fordert, an die heterogenen Lebenswelten der Schüler/-innen anzuknüpfen.

Im zweiten Beitrag geben die Autor/-innen praktische Tipps zur Unterrichtsgestaltung. Sie beantworten die Frage, welche Themengebiete in welchen Klassenstufen behandelt werden sollen und wo Lehrende Informationen und Materialien für die Klassen 5 bis 13 finden. Eine umfangreiche Literaturangabe versammelt Buch-, Medien- sowie Internethinweise in einem Vorschlag für einen DDR-Handapparat.

Zum Abschluss weisen sie Autor/-innen auf die Veranstaltungsreihe „Vergangenheit verstehen – Demokratiebewusstsein stärken − Die DDR im (DEFA-)Film“ hin. Interessierte Lehrende und Schüler/-innen haben die Möglichkeit, sich Filme aus und über die DDR in diversen Brandenburger Kinos anzusehen. Informationen zum Projekt und zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.filmernst.de/Willkommen.html.

Download der Materialien unter: http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/fileadmin/bbb/unterricht/faecher/gesellschaftswissenschaften/geschichte/pdf/Realitaet_ueberholt_Phantasie.pdf

 

Kommentar hinzufügen