Empfehlung Web

Audio-, Bild- und Videomaterial rund um den Mauerbau

Der Mauerbau 1961 im Hörfunk und Fernsehen der DDR
Das Deutsche Rundfunkarchiv (DRA) biete eine umfangreiche Sammlung von Video- und Audiozitaten, Bildern und Dokumenten zum Thema Mauerbau 1961 im Hörfunk und Fernsehen der DDR. Mit Hilfe von unterschiedlichen Quellen kann verfolgt werden, wie sich der Mauerbau vom 13. bis zum 19.August auf die Berichterstattung der DDR ausgewirkt hat. Dabei werden sowohl die unterschiedlichen Fernseh-, als auch die Rundfunkprogramme aufgeführt. Neben der Abbildung des geplanten und gesendeten Programms in Funk und Fernsehen, wird außerdem in die verschiedenen Fernseh- und Hörfunksenderubriken wie „Aktuelle Politik“, „Unterhaltung“, „Film- und Fernsehspiele“, „Musik“, „Kinder- und Jugendsendungen“ und „Kultur“ unterteilt.
Die Rubrik „Aktuelle Politik“ bietet zudem die Möglichkeit das Tagesgeschehen der beiden Nachrichtenformate Funk und Fernsehen, vom 13. bis zum 19. August zu verfolgen. Durch unterschiedliche Beispiele werden wichtige Meldungen bezüglich des Mauerbaus ausgewählt. Somit kann rückblickend verfolgt werden, wie damals über den Mauerbau berichtet wurde. Das DRA bietet die Möglichkeit, bestimmte Sendungen als „Archivnachweis“ zu bestellen.

Die Bestellung der Dateien muss beim Deutschen Rundfunk Archiv erfolgen. Allerdings gelten für die Verwendung der Dateien rechtlichen Bestimmungen. Die Einwilligung des DRA zur öffentlichen Wiedergabe, zum Beispiel auf Veranstaltungen und im Unterricht ist in jedem Fall notwendig. Für den Einsatz der Videos und Audiodokumente im Unterricht gibt es ermäßigte Preise. Eine private Wiedergabe im familiären Rahmen ist immer möglich.

Leben mit der Mauer

Eine längerer Zeitabschnitt wird auf der Seite vom Rundfunk Berlin-Brandenburg unter dem Titel „Leben mit der Mauer“ behandelt. Auf dieser Seite werden die Ereignisse im Berliner Westen und Osten von 1961, dem Jahr in dem die Mauer gebaut wurde bis 1989, dem Jahr des Mauerfalls, erläutert. Dabei wird auf Fotografien, Fernsehaufnahmen sowie Zeitzeugengespräche zurückgegriffen. Außer den Ereignissen bezüglich des Mauerbaus, wird zudem auf unterschiedliche Orte in diesem Zusammenhang eingegangen. Auch die Geschichten verschiedener Menschen werden gezeigt und es wird gefragt wie sie das Leben mit der Mauer wahrgenommen haben.
Die Besonderheit der Seite ist die Möglichkeit durch eine Online-Karte verfolgen zu können, an welchen Orten die Ereignisse stattgefunden haben. Daher bieten sich die Inhalte vor allem für einen lokalen Bezug der allgemeinen Geschichte für den Unterricht in Berlin und Brandenburg an.

 

Kommentar hinzufügen