Tipp

Spielfilm "Der Staat gegen Fritz Bauer" erscheint auf DVD

Download (PDF, Powerpoint, Audio, ...)

Am 11. März 2016 erscheint der ausgesprochen empfehlenswert Film DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER mit Burghart Klaußner und Ronald Zehrfeld auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand.

Der Film eignet sich, bei entsprechender Vor- und Nachbereit gut für den Einsatz ab der Sek II im schulischen und außerschulischen Bereich.

Zum Inhalt

Deutschland 1957. Während die junge Bundesrepublik die NS-Zeit hinter sich lassen will, kämpft ein Mann unermüdlich dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann beginnt Bauer, die Hintergründe zu recherchieren. Doch es formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise: In seiner eigenen Behörde verschwinden immer wieder Akten und auch Oberstaatsanwalt Ulrich Kreidler und BKA-Mitarbeiter Paul Gebhardt behindern den unliebsamen Bauer in seinen Ermittlungen. Ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt, doch Bauer und Angermann geben nicht auf, wohl wissend, dass ihnen die Jagd auf Eichmann sowohl beruflich als auch privat alles abverlangen wird.

DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER wurde bereits mit dem Publikumspreis bei den Internationalen Filmfestspielen in Locarno sowie mit dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet. Burghart Klaußner („Bridge of Spies“) verkörpert den Titelcharakter kongenial bis in die feinsten Details von Mimik und Gestik. Für die weiteren Rollen in seinem packenden, dichten Portrait der jungen BRD versammelte Lars Kraume mit Ronald Zehrfeld („Wir wollten aufs Meer“), Sebastian Blomberg („Zeit der Kannibalen“), Lilith Stangenberg („Lügen und andere Wahrheiten“) und Jörg Schüttauf („So glücklich war ich noch nie“) ein hochkarätiges deutsches Schauspieler-Ensemble.

Zum Trailer des Films.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Kommentar hinzufügen