Ravensbrück (KZ/Gedenkstätte)

1939

Ausstellungseröffnung: "Unfähig diesen Schrecken aufzuhalten" Die medizinische Versorgung im Frauen-KZ Ravensbrück durch Häftlinge

Die SS hatte Häftlinge aus unterschiedlichen Ländern Ost- und Westeuropas als Ärztinnen und Ärzte und Pflegerinnen und Pfleger eingesetzt.

Fortbildung: Das Frauenkonzentrationslager Ravensbrück und die Deportationswege dorthin

Auch Frauen sind während des NS-Regimes aus unterschiedlichsten Gründen verfolgt und deportiert worden.  Es gab ein eigens für Frauen errichtetes Konzentrationslager  in Ra

»Die wollten uns doch kaputt machen!« – Zeitzeugengespräch mit Ilse Heinrich und Charlotte Kroll

Ilse Heinrich (*1924) geriet durch Arbeitsverweigerung in das Visier der nationalsozialistischen Behörden, wurde als »arbeitsscheu« verhaftet und musste ab 1943 Zwangsarbeit im G&u

Ravensbrück als internationaler Ort

Für Matthias Heyl  ergibt sich aus dem internationalen Charakter des früheren Lagerkomplexes Ravensbrück das Zusammenkommen höchst unterschiedlicher erinnerungskulturelle Traditionen, die die internationale Jugendarbeit prägen.

Gedenken und aktives Lernen/ Ravensbrück - Remembrance and active learning

Until the liberation in April 1945, more than 120.000 women and children, 20.000 men and 1.000 young minor women of the so called “Uckermark Youth Protective Custody Camp” were incarcer

Ein Schmuggelfund aus dem KZ – Ideen für einen fächerübergreifenden Unterricht

Die Projektmappe von Dr. Constanze Jaiser und Jacob David Pampuch beschäftigt sich mit einem Schmuggelfund aus dem Konzentrationslager Ravensbrück, der 1975 in einem Waldstück in Brandenburg gefunden wurde. In verschiedenen Modulen können sich Jugendliche auf multiperspektivische Weise der Geschichte des Fundes nähern und dabei Fragen der Menschenrechtsbildung erörtern.

Inhalt abgleichen