Neuengamme (KZ/Gedenkstätte)

1938

Rundfahrten mit dem Vierländer Ewer – Das KZ Neuengamme und seine Umgebung

Einmal im Monat fährt der Vierländer Ewer in den Sommer- und Herbstmonaten vom Bergedorfer Hafen über die Dove-Elbe zur KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

Call for Papers für die Konferenz "Opfer und Orte von ‚Vergeltungsaktionen‘ in den besetzten Gebieten Europas"

Auf der Tagung sollen in einer international vergleichenden Perspektive die Hintergründe und Folgen von "Vergeltungsaktionen" in den während des Zweiten Weltkrieges von Deutschland besetzten Ländern thematisiert werden. 

Handreichung »ICH HÄTTE NICHT GEGLAUBT, NOCH EINMAL HIERHER ZU KOMMEN.«

Eine Handreichung enthält konkrete Unterrichtsvorschläge für den schulischen und außerschulischen Bereich. Die Handreichung mit „Hamburg-Perspektive“ eignet sich auch für die ortsunabhängige Bildungsarbeit.

14. Tagung der Außenlager-Initiativen und -Gedenkstätten des ehemaligen KZ Neuengamme

Neben dem Kennenlernen der neuen Gedenkstätte Hannover-Ahlem, die im Sommer 2014 als zeitgeschichtliches Museum und Bildungsstätte ihre Türen öffnet, und dem Besuch des ehemalig

Griechische Häftlinge im KZ Neuengamme und die aktuelle Diskussion um Entschädigung

In Deutschland ist wenig Wissen über die verheerenden Verluste an Menschenleben und die immensen materiellen Schäden infolge der Besetzung Griechenlands durch die deutsche Wehrmacht im Zw

Zeitzeugengespräch mit Victor Malbecq (Belgien): Als politischer Häftling im Konzentrationslager Neuengamme

Victor Malbecq wurde aufgrund seiner Widerstandstätigkeit gegen die deutsche Besatzungsmacht in Belgien in das KZ Neuengamme und später in dessen Außenlager Schandelah und Wöbb

Workcamp: Radiosendung zur aktuellen Nutzung und Wahrnehmung der Gedenkstätte Neuengamme

Das KZ Neuengamme wurde während der Kriegsjahre mit über 80 Außenlagern zum zentralen Konzentrationslager für Nordwestdeutschland ausgebaut.

Inhalt abgleichen