Armeniergenozid

1915

Podiumsdiskussion: Der Genozid an den Armeniern und die Entwicklung der Menschenrechte zwischen den Weltkriegen

Das Engagement für eine politische Verankerung von Menschrechten nach dem Ersten Weltkrieg ist unmittelbar mit der Geschichte des Genozids an den Armeniern verbunden.

Gedenkrundgang in Berlin mit Dogan Akhanlı: 103 Jahre nach dem Völkermord an den Armeniern

Die Hardenbergstraße befindet sich zwischen der Gedächtniskirche, welche die Zerstörung im II. Weltkrieg symbolisiert und dem Ernst-Reuter-Platz.

Gedenkkulturen und Gedenkstätten im Kontext des osmanischen Genozids

In der letzten Dekade osmanischer Herrschaft kamen Millionen Christen bei staatlich initiierten oder geduldeten Massenverbrechen ums Leben: als Deportierte und Zwangsarbeiter oder bei Mas

"Und sticht in meine Seele." 24 und 4 Gedichte. Musikalische Lesung mit Gedichten des armenischen Dichters Parujr Sewak in deutscher und armenischer Sprache

Mit Empathie und Ehrfurcht betrachtet Parujr Sewak die historische Vergangenheit seines Volkes, die sowohl leidvoll als auch ruhmreich ist.

"Verlust und Vermächtnis. Überlebende des Genozids an den Armeniern erinnern sich"

Das Lepsiushaus Potsdam lädt zur Vorstellung des Buches "Verlust und Vermächtnis. Überlebende des Genozids an den Armeniern erinnern sich", herausgegeben von Prof.

Wie erinnern? Erinnerungskulturen in der Türkei und Deutschland

Zwei Beispiele der Erinnerungskultur zur Anerkennung des Völkermords an den Armenier/innen und des Holocaust

Inhalt abgleichen