Photographie-Workshop mit Mark Mühlhaus: NS-Zwangsarbeit Photographieren lernen, Geschichte begreifen, mit Bildern erzählen

Datum: 
02. November 2018 - 04. November 2018
Ort oder Sender: 

Berlin

Der Workshop bietet die Möglichkeit, den Umgang mit einer digitalen Spiegelreflexkamera anhand von Spuren der NS-Zwangsarbeit zu erlernen.
Das Gelände des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit sowie die städtische Umgebung stehen im Mittelpunkt der photographischen Spurensuche. Die Teilnehmenden üben an diesem besonderen Ort die Gestaltung von Bildern und die Suche nach eigenen Motiven. Ziel ist es, über die inhaltliche Auseinandersetzung eine eigene Photogeschichte zu erarbeiten.

Der Photograph Mark Mühlhaus von attenzione photographers hat sich intensiv mit dem Thema NS-Gedenkpolitik auseinandergesetzt. Seine Ergebnisse hat er unter anderem in dem Bildband »Begegnungen« (2005) und der Photoausstellung »Im Schatten von Auschwitz« (2017/2018) veröffentlicht.

Informationen zu Kosten, Anmeldung und Teilnahmebedingungen des Workshops finden Sie in der Datei unter "Download".

Datum

2. - 4. November 2018

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit
Britzer Str. 5
12439 Berlin-Schöneweide