Diskussion: Was bleibt? Die ostdeutsche Kulturlandschaft zwischen gestern und morgen

Datum: 
05. September 2017
Ort oder Sender: 

Berlin

Es wird Zeit für einen neuen Diskurs über das vereinigte Deutschland. Im Jahr 2017 wird die Veranstaltungsreihe „Deutschland 2.0. Die DDR im vereinigten Deutschland“ der Deutschen Gesellschaft e. V., der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Berliner Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen fortgesetzt. 

Die Veranstalter möchten mit der Reihe bekannte und in Teilen eingefahrene Ost-West-Debatten sowie Wiedervereinigungsnarrative hinterfragen, um neue politische und gesellschaftliche Diskurse zu ermöglichen. 

Am 5. September 2017 laden wir Sie herzlich zur vierten Veranstaltung zum Thema „Was bleibt? Die ostdeutsche Kulturlandschaft zwischen gestern und morgen“ ein.

Ort

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5
10117 Berlin 

Datum

Dienstag 5. September 2017, 18:00 – 20:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weiter Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.