Ausstellung: "The new is coming soon", sagte die Ruine im Gehen / powiedziała ruina, przechodząc

Datum: 
10. Februar 2017 - 28. Februar 2017
Ort oder Sender: 

Dresden

Die Ausstellung ist Teil mehrerer Reisen in die tschechisch-polnisch-deutsche Grenzregion im Rahmen des Projekts "Lost Places and Placed Histories".

In den vermeintlichen Randlagen kommen die Geschichten näher und beginnen zu widersprechen. Sie hören auf, einer einzigen Linie oder nationalen Narrativen zu folgen. Was bedeutet das für Landschaft, für Biografien und das Erinnern? Wer kommt und wer geht? Die dritte Station des Projekts ist nicht von Ungefähr Dresden. In den Diskurs um Erinnerungspolitiken wollen wir uns mit den Ergebnissen unserer Reisen einmischen. Neben den regulären Öffnungszeiten bieten die beteiligten Künstler_innen am Montag 13.02.2017 (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben) ein Gespräch in der Ausstellung an.

Datum

Freitag 10.02.2017, 19.00 Uhr, 

Ort 

EX14
Königsbrücker Straße 6a
01099 Dresden

Beteiligte Künstler_innen

Anne Reiter, Franziska Goralski, Irène Mélix, Jacek Jasko, Jakoba Schönbrodt-Rühl, Lea Zepf, Martin Wiesinger, Sophie Lindner und Theresa Schnell.

Kooperationspartner und Förderer

Brücke/Most-Stiftung, Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien