Deutsch-russisch-ukrainisches Workcamp: Erhaltungsarbeiten und Erinnerungskultur

Datum: 
31. Juli 2016 - 13. August 2016
Ort oder Sender: 

Buchenwald

In Zusammenarbeit mit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Buchenwald finden seit 1990 Workcamps auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers statt. Das KZ Buchenwald wurde 1937 errichtet und war während des Nationalsozialismus eines der größten. Mehr als 250.000 Menschen aus über 70 Ländern wurden in das KZ Buchenwald verschleppt und in seinen mehr als 130 Außenlagern zur Zwangsarbeit eingesetzt. Mehr als 56.000 Menschen überlebten Buchenwald und seine Außenlager nicht. Sie litten unter katastrophalen Existenzbedingungen, wurden auf unterschiedliche Weise ermordet, starben im Einsatz in der Kriegswirtschaft oder wurden auf Todesmärschen getötet.

Arbeit 

Überwiegend Pflege- und Erhaltungsarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Lagers und an der ehemaligen Bahnlinie Weimar-Buchenwald, Bergung und Auseinandersetzung mit Gegenständen aus der Lagerzeit auf einer Halde des eh. Lagers, Restaurierung von Fundstücken, Steinmetzarbeiten in Erinnerung an einzelne, von Buchenwald nach Auschwitz deportierte Menschen   

Studienteil

Möglichkeit der intensiven Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Aspekten der Geschichte des K.Z. Buchenwald (1937-1945), der Geschichte des Sowjetischen Speziallagers (1945-1950) und des Themas Buchenwald in der DDR (bis 1989), die Thematik "Erinnerung" in Deutschland, der Ukraine und Russland an den Zweiten Weltkrieg mit aktuellen Bezügen zu gegenwärtigen politischen Ereignissen, Fragen nach der Vermittlung von Geschichte und Inhalten in Gedenkstätten und Museen in den jeweiligen Herkunftsländern der TeilnehmerInnen und kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheitsbewältigung, Frage nach der Möglichkeit einer "europäischen Erinnerung", trotz der vielen, zum Teil divergierenden nationalen Erzählungen, Ausflüge nach Weimar und Erfurt und Auseinandersetzung mit der Geschichte der Orte

Unterkunft

In der Jugendbegegnungsstätte

Qualifikationen 

Dieses Workcamp enthält einen umfangreichen Studienanteil und setzt dementsprechend großes Interesse am Thema voraus! Das Camp wird auf Englisch durchgeführt, weswegen gute englische Sprachkenntnisse wünschenswert sind (der Studienteil kann in anderen Sprachen erfolgen).

Anmeldung unter

www.sci-d.de/workcamps-deutschland
www.workcamps.info/icamps/DE-SCI/de/camps