Podiumsgespräch: Wehrmachtsbordelle. Nach den Frauen hat bisher kaum jemand gefragt

Datum: 
29. Juni 2016
Ort oder Sender: 

Berlin

Die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" lädt herzlich zum Podiumsgespräch: "Wehrmachtsbordelle. Nach den Frauen hat bisher kaum jemand gefragt".

Zur Veranstaltung: Vor 75 Jahren überfiel Hitlerdeutschland die Sowjetunion. Im Vernichtungskrieg starben 27 Millionen Sowjetbürger. Zu den Opfern des Krieges gehörten auch Millionen Verfolgte, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene. Bisher nicht thematisiert sind sexuelle Gewalttaten deutscher Soldaten gegen Frauen und Mädchen, insbesondere ihre Versklavung in Wehrmachtsbordellen. Während in Ostasien seit 1991 über sexuelle Gewalt gegen Frauen in den "comfort stations" der japanischen Armee während des Zweiten Weltkrieges öffentlich diskutiert wird, ist dieses Thema in Deutschland weitgehend verdrängt worden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.stiftung-evz.de.

Datum

Mittwoch, 29. Juni 2016, 19 Uhr

Ort

Stiftung EVZ
Lindenstraße 20-25
10969 Berlin statt. 

Um eine Anmeldung bis zum 22. Juni 2016 wird gebeten: veranstaltungen [at] stiftung-evz [dot] de.