Foto-Workshop „was bleibt“

Datum: 
18. März 2016 - 20. März 2016
Ort oder Sender: 

Lohheide

„was bleibt“ ist das Motto des dreitägigen Foto-Workshops in der Gedenkstätte Bergen-Belsen, unter dem eigene Fotogeschichten entwickelt werden.

„Wir begeben uns auf die Spuren der Geschichte, die versteckt scheinen und diesen Ort doch unverkennbar prägen.“, betont der Fotograf Mark Mühlhaus.

Teil des Workshops ist es, den historischen Ort kennen zu lernen und zu begreifen. Der Einführung in die Geschichte Bergen-Belsens mit dem Kriegsgefangenenlager, Konzentrationslager und DP-Camp folgt das Kennenlernen des historischen Lager- geländes und der Ausstellung. Darauf baut der Fotokurs auf, in dem die Teilnehmenden verstehen lernen, mit Spiegelreflexkameras zu fotografieren und kreativ eine eigene Fotogeschichte zu erarbeiten. So erlernen alle den handwerklichen und auch gestalterischen Umgang mit der digitalen, manuellen Fotografie und zeigen mit ihren Bildern auf diese Weise, „dass etwas bleibt“.

Datum

18. - 20. März 2016

Ort

Gedenkstätte Bergen-Belsen
Anne-Frank-Platz
29303 Lohheide

Informationen zur Anmeldung und den Workshopkosten können Sie dem dem Flyer unter "Download" entnehmen.