Seminar: Unterwegs bei Kriegsende. KZ-Landschaften am Beispiel der KZ Mittelbau-Dora und Bergen-Belsen

Datum: 
18. Mai 2015 - 22. Mai 2015
Ort oder Sender: 

Nordhausen/Loheide

Im öffentlichen Bewusstsein befanden sich die NS-Konzentrationslager irgendwo im Osten Europas oder hinter Bergen und Wäldern versteckt. Tatsächlich aber bildeten sie insbesondere im letzten Kriegsjahr 1944/45 ein dichtes Netz von bis zu 1000 Haupt- und Außenlagern, das sich über das gesamte Deutsche Reich und die besetzten Nachbarländer erstreckte.

Den Wechselwirkungen zwischen den Lagern, ihrem gesellschaftlichen Umfeld und ihren Folgen in der Nachkriegszeit widmet sich ein Seminar, das exemplarisch die Region zwischen Harz und Lüneburger Heide in den Blick nimmt. Hier befanden sich 1944/45 fast 100 KZ-Außenlager. Spätestens mit den sogenannten Todesmärschen im April 1945 war das KZ-System mit einer letzten Gewalteskalation für nahezu jeden Deutschen sichtbar: Die Region zwischen Harz und Heide war zu einer von Inseln zivilen Lebens durchsetzten ausgedehnten KZ-Landschaft geworden.

Während des Seminars lernen die Teilnehmenden fünf verschiedene Orte kennen. Sie erhalten Einblick in das damals flächendeckende Lagernetz und die breite gesellschaftliche Durchdringung des KZ-Systems. Einen wichtigen Zugang zur Lagergeschichte bilden Häftlingsbiographien. Die persönliche Sicht der Gefangenen wird die fünf Seminartage in Form von Erinnerungsberichten begleiten. Ein zentrales Anliegen des Seminars ist die Frage nach dem „Danach“. Wie lebten die befreiten
KZ-Häftlinge weiter? Wie gingen die Alliierten nach der Beendigung des Krieges mit den ehemaligen Lagern und ihren Bewachern sowie mit den Spuren entlang der Todesmarschrouten um? Wie entwickelten sich die Erinnerung an die NSGeschichte und die Geschichte der Lager im geteilten, später im wiedervereinigten Deutschland? Und schließlich: Welche Bedeutung hat die Auseinandersetzung mit diesen Aspekten für uns? Wie wollen wir uns heute erinnern?

Datum

18. - 22. Mai 2015

Orte

Gedenkstätten Mittelbau-Dora und Bergen-Belsen

Anmeldefrist

04. Mai 2015

Das Programm und die Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Flyer unter "Download"